Hefeschecken mit Rosinen

Von Yvonne Jöhler-Ruhland notiert am 14.11.2016
Hefeschecken mit Rosinen (Foto: Yvonne Jöhler-Ruhland)

Eigentlich sollte hier ein Rezept zur Schwarzwurzel stehen, da ich aber noch frische Hefe von den Weckmännern hatte habe ich mich für Rosinen-Schnecken entschieden. Es sind die ersten Rosinen-Schnecken die ich gebacken habe. Die frischen Schnecken haben sehr lecker geschmeckt. Damit die Schnecken das nächste Mal auch noch länger frisch bleiben gebe ich der Füllung (so wie in diesem Rezept beschrieben) noch Marzipan hinzu. 

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl

  • 50 g gemahlene Mandeln

  • 1 Prise Salz

  • 1 Würfel frische Hefe ca. 42 g

  • 150 ml lauwarme Milch

  • 100 g Zucker

  • 1 TL geriebene Schale einer Zitrone

  • 100 g flüssige Butter

  • 2 Eier

  • 1 TL Zimt

  • 100 g Rosinen

  • 250 g Marzipan (optional)

  • Puderzucker und ggf. Zitronensaft

Zubereitung
Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und eine Vertiefung in der Mitte formen. Die Hefe mit ca. 50 ml lauwarmer Milch verrühren und in die Mehlvertiefung geben, etwas Mehl einrühren. An einem warmen Ort zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. Zucker, den Zitronenabrieb, die Hälfte der flüssigen Butter und die Eier hinzufügen und alles mit der restlichen Milch zu einem mittelfesten Hefeteig verkneten. Solange durchkneten, bis der Teig glatt und elastisch ist. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder Milch ergänzen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten, bis er das doppelte Volumen erreicht hat, gehen lassen.

Den Teig auf bemehlter Fläche erneut kneten und zu einem Strang rollen. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1-1,5 cm dick auswellen. Mit der Hälfte der noch übrigen flüssigen Butter bepinseln und mit dem Zimt und den Rosinen bestreuen. Wer die Schnecken etwas saftiger mag kann gern noch ausgerolltes Marzipan auf dem Teig verteile.

Den Teig der Länge nach aufrollen, die Rolle mit einem Messer in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden und diese nicht zu dicht nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen. Die Schnecken noch mal 15 min. gehen lassen und nun im 180 Grad (Umluft) heißen Backofen etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die fertigen Schnecken entweder mit Puderzucker bestauben oder aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss herstellen und diesen auf den Schnecken gleichmäßig verteilen.



Weiterlesen...