Leaf to Root: Radieschenblatt-Frischkäse auf Baguette

notiert am 05.06.2019


Jetzt stehen sie richtig im Saft: weiß-pinke Radieschen, die die Vorfreude auf den Sommer steigern. Dass auch ihre Blätter schmackhaft sind, wissen die Wenigsten. Food-Journalistin Esther Kern zeigt auf ihrem Blog "Leaf to Root", wie man auch jene Gemüseteile lecker zubereiten kann, welche sonst auf dem Kompost gelandet wären. Hier ist das erste von drei Rezepten aus ihrem Blog, die sie uns zur Verfügung gestellt hat:

Portion für 4 Personen:

  • 100-200 g Radieschenblätter

  • 100 g gehaltvoller Frischkäse, zum Beispiel von der Ziege

  • 1 EL Olivenöl

  • Abrieb von ½ Zitrone

  • 25 g Parmesan gerieben

  • Salz Pfeffer

  • Baguette-Brot

Und so geht's:

Radieschenblätter fein hacken, mit den restlichen Zutaten mischen. Baguette in Scheiben schneiden und Käse verstreichen. Wer mag, dekoriert die Brötchen mit klein gehackten Radieschenknollen.

Oder so:

Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und mixen (wird flüssiger als die erste Variante). Auf Baguette-Scheiben anrichten oder als Dip reichen.

Esther Kern (Fotos: Patrick Schürmann)
Lesen Sie im Interview mit Esther Kern, was es mit "Leaf to Root" genau auf sich hat und warum wir unsere Sicht auf Lebensmittel ändern sollten.



Weiterlesen...