Kohlrabiblatt-Chips

notiert am 26.07.2019

Die einen lieben ihn, die anderen meiden ihn: den Kohlrabi. Dabei kann er so viel mehr, als seine eigensinnige Knolle verspricht. Food-Journalistin Esther Kern zeigt auf ihrem Blog "Leaf to Root", wie man auch jene Gemüseteile lecker zubereiten kann, welche sonst auf dem Kompost gelandet wären. Heute zeigt sie, wie man aus den Blättern des Kohlrabi knusprige Chips zaubern kann - das zweite Rezept aus ihrem Blog, das sie uns zur Verfügung gestellt hat:

Zutaten:

  • Kohlrabiblätter (klappt auch mit Brokkoli, Blumenkohl u.a.)

  • Olivenöl

  • Salz

  • Gewürze nach Belieben

Und so geht's:

Die Blätter von den Rippen befreien und in Stücke zerreissen. Mit Olivenöl und Salz marinieren. Bei 120 Grad im Ofen (Umluft) rund 20 Minuten knusprig trocknen. Auf die Plätze, fetig, knuspern!

Lesen Sie im Interview mit Esther Kern, was es mit "Leaf to Root" genau auf sich hat und warum wir unsere Sicht auf Lebensmittel ändern sollten.

 

Hier geht's zum ersten Rezept von Esther Kern: Radieschenblatt-Frischkäse auf Baguette



Weiterlesen...