Indisches Linsen-Gericht mit viel Schwarzkümmel

Von Julia Romlewski notiert am 27.01.2015
Ziemlich einfach: Mein pikantes indisches Linsengericht mit Kartoffeln und Kürbis eignet sich auch für Veganer (Foto: Julia Romlewski)

Vor einiger Zeit habe ich Schwarzkümmel entdeckt. Er hat mich sofort überzeugt und gehört seitdem zu meinen Standardgewürzen. Er schmeckt gut, soll schöne Haut machen und gegen alles Mögliche helfen. In mein veganes indisches Linsen-Kartoffel-Kürbis-Gericht passt er auch gut.

Wenn man die Kartoffeln morgens beim Frühstück vorkocht und schält, geht das Kochen später recht schnell. Am besten nimmt man braune Berglinsen. Die werden mit ca. der doppelten Menge Wasser aufgekocht (manche waschen sie auch vorher) und dann etwa eine halbe Stunde gegart, sodass sie noch leichten Biss haben. Man kann sie aber auch sämig kochen, schmeckt auch gut und bringt etwas mehr Feuchtigkeit auf den Teller. Dauert aber auch länger.

Den Schwarzkümmel gleich zu den Linsen ins Wasser geben sowie ein bis zwei kleine gehackte Zwiebeln, viel kleingeschnittenen Ingwer ohne Schale und natürlich Koriander. Die Linsen vertragen ordentliche Würze. Wer mag, kann auch noch etwas Chili drangeben. Ich mag am liebsten ganze Chilischoten, aber da weiß man vorher nie, wie scharf es wird. Darum besser nur eine halbe Schote nehmen. Erst ganz am Schluss salzen, wenn die Linsen schon durch sind, sonst werden sie bekanntlich hart.

Die Kartoffeln ganz normal mit Schale kochen, schälen und mit Hokkaido-Kürbis (kleingeschnitten) in einer Pfanne mit ordentlich Olivenöl anbraten, aber nicht zu heiß werden lassen, das mag das Olivenöl nicht.

Mit Schwarzkümmel, Curry und Salz würzen. Fertig!

Am besten das Ganze mit einem kleinen Salat und einem Stück Vollkornbrot servieren, dann wird das Eiweiß besser aufgenommen.

Wenn man mag, kann man in die Pfanne mit den Kartoffeln und dem Kürbis auch noch ein bisschen Tomatensauce geben, damit es nicht zu trocken wird.

Zubereitungsdauer: 30 bis 45 Minuten (geschätzt)

 

Die Zutaten noch mal im Überblick:

(Menge muss jeder selbst nach Geschmack und Bedarf bestimmen)

Berglinsen

Kartoffeln

Hokkaido-Kürbis

Zwiebeln

Schwarzkümmel, frischer Ingwer, Koriander, Curry, (Chili, etwas Tomatensauce)




Weiterlesen...