Hühnercurry mit Kardamom

Von Yvonne Jöhler-Ruhland notiert am 16.09.2015
Exotisches Hühnchengericht (Foto: Yvonne Jöhler-Ruhland)

Ich empfehle Hühnchencurry mit Kardamom und leichter Zitronennote. Je nach Geschmack passt statt Joghurt auch Kokosmilch zum Curry.

Bei diesem Gericht mit frischem Hühnerfleisch ist die Küchenhygiene besonders wichtig. Das Fleisch auf einem extra Brettchen schneiden und Brettchen und Messer anschließend gründlich abspülen.  

Zubereitung:

Die Hühnerbrust in circa zwei Zentimeter lange Scheiben schneiden, trockentupfen und im heißem Öl in einer großen Pfanne von allen Seiten gut anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Kardamom, Currypulver, Koriander, Chilliflocken und die Cashewkerne in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze einige Minuten lang anrösten. Die Hühnerstückchen wieder in die Pfanne geben, nach etwa fünf Minuten auch den Joghurt und die geriebene Zitronenschale. Herd ausstellen und fünf Minuten warmstellen. Immer schön umrühren. Mit Salz und schwarzen Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann auch noch einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen.

Das braucht man dafür:

500 Gramm Hühnerbrust ohne Haut

4 EL Rapsöl

3 TL Kardamom

1 EL Currypulver

1 TL Koriandersamen gemahlen

½ TL Chiliflocken

100 Gramm Cashewkerne

250 Gramm Joghurt

1 TL Zitronenschalen, gerieben

Salz

schwarzer Pfeffer  



Weiterlesen...