Hochsommerlicher Pflaumenkuchen

Von Ann-Kathrin Spiegel notiert am 17.07.2018

 

Der  Sommer hat dieses Jahr ganze Arbeit geleistet: Mitte Juli sind die ersten Zwetschgen an unserem alten Baum schon reif. Die Früchte sind zwar winzig, aber dafür unheimlich süß und damit perfekt für den ersten Zwetschgenkuchen des Jahres. Er geht blitzschnell, braucht wenige Zutaten (die man meistens ohnehin in der Küche hat) und schmeckt auch direkt aus dem Ofen warm sehr lecker. Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Hochsommer!

Die Zutaten (für eine runde Backform 26):

1 Pfund Pflaumen

190 Gramm Mehl

90 Gramm Butter

70 Gramm Zucker

1 Teelöffel Backpulver

1 Teelöffel gemahlene Vanille

4-5 Esslöffel Milch

2 Esslöffel Butter geschmolzen

Puderzucker

Und so geht's:

Am aufwändigsten ist es, die Pflaumen zu waschen, an der Naht einzuschneiden und zu entkernen. Der Rest geht blitzschnell. Alle anderen Zutaten - außer der flüssigen Butter und dem Puderzucker - zu einem cremigen Teig kneten. Zwei Drittel des Teiges als Boden in die Backform (Backpapier nicht vergessen) streichen und die Pflaumen mit der Schale nach unten darauf verteilen. Dann zupfen Sie den restlichen Teig auf die Pflaumen. Das war es schon! Ab damit in den Backofen für etwa 45 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze. Wenn der Kuchen fertig ist, bepinselt man ihn noch mit Butter und bestreut ihn, wenn er abgekühlt ist, mit Puderzucker.

 

 



Weiterlesen...