Feines Balsamico-Dressing mit Senf

Von Julia Romlewski notiert am 05.02.2015
Salat mit Balsamico - das lässt sich mit wenig Aufwand noch etwas aufpeppen (Foto: imago)

Salatmachen geht viel schneller, wenn man das Dressing schon fertig hat. Natürlich kann man ein fertiges Dressing kaufen. Kann man aber auch leicht selbst machen und im Kühlschrank aufbewahren.

Mein Tipp: Balsamico-Dressing mit Senf. Dazu gibt man zwei Teelöffel Senf eigener Wahl in eine kleine Schüssel und lässt Olivenöl langsam in den Senf laufen und rührt ihn mit einem Schneebesen ein, bis sich beides verbindet. Das macht man so lange, bis die cremige Masse eher mild nach Öl schmeckt als nach Senf.

Man kann ruhig ordentlich Öl nehmen, weil man das Dressing gut einige Zeit im Kühlschrank aufbewahren kann. Dann gibt man den Balsamico (nicht zu viel, sonst wird das Dressing sauer) dazu und verrührt alles. Danach verdünnt man die cremige Masse mit etwas Wasser.

Zum Schluss kommt noch eine Messerspitze Salz hinein - und wer es mag - etwas Zucker oder Honig.

Die Zutatenliste ist überschaubar:

2 Teelöffel Senf

Olivenöl

dunkler Balsamico-Essig

Salz und Zucker nach Geschmack



Weiterlesen...