06.06.2018

Bioland vor Ort auf den DLG-Feldtagen

Vorträge, Diskussionen und Gespräche rund um den Ökolandbau

Die diesjährigen DLG-Feldtage bieten zum ersten Mal ein Special Ökolandbau – und Bioland ist dabei. Vom 12. bis 14. Juni 2018 können interessierte Besucher im Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrum in Bernburg-Strenzfeld mit Bioland sprechen: Umstellungs- und Fachberater werden genauso wie das Bioland-Messe-Team, der Bioland Verlag und das Junge Bioland vor Ort sein.

Aber auch in Vorträgen und Veranstaltungen gibt Bioland sein Wissen rund um den Ökolandbau weiter. Beim Speed-Dating mit Öko-Verbänden geht es um die Frage, auf was es bei der Umstellung auf Ökolandbau ankommt. Ralf Mack, Mitarbeiter Forschung & Entwicklung bei Bioland, stellt die „Unkrautregulierung in ökologischen Erbsen und Bohnen“ vor. Auch über „Kleegrasmanagement und -verwendung in viehlosen Öko-Betrieben“ spricht er beim Öko Spezial. Passend zum Leitthema der Feldtage, „Pflanzenbau 2030“, findet eine Podiumsdiskussion mit Hubertus Paetow (DLG), Jan Plagge (BÖLW) und Hanns-Christoph Eiden (BLE) zur „Zukunft Landwirtschaft 2030“ statt.
Im Fokus der Praktiker-Gesprächsrunde steht der „Ökolandbau in Sachsen-Anhalt“. Hier diskutieren Landwirte über die Chancen und Herausforderungen des Ökolandbaus in ihrem Bundesland.

Wir freuen uns zusammen mit unseren Partnern Öko-Korn Nord, Bioland Markt und Gut Rosenkrantz auf Ihren Besuch an Stand VL14!

Das Bioland-Programm finden Sie hier.