Unsere Themen im Überblick

Ob Schweinehaltung, Pestizide oder Vegetarismus. Zwei bis drei Mal im Monat beleuchtet unsere Onlineredaktion ein neues Schwerpunktthema. IM FOKUS stehen dabei Landwirtschaft, Ökologie und Ernährung. Wir wollen informieren, aber auch Denkanstöße geben - und vor allem eine Plattform zur offenen Diskussion bieten. Also: Mischen Sie sich ein! Wenn Sie sich direkt an die Redaktion wenden möchten, schreiben Sie an onlineredaktion[at]bioland.de

Unsere Themen im Überblick:  

"Stolz auf das, was wir geschaffen haben"

In der Biobranche steht ein Wechsel an: Die Jungen sind bereit, die Betriebe zu übernehmen. Zeit für ein Gespräch über Gestern und Heute. Was hat sich in den letzten Jahrzehnten geändert? Dirk Liedmann und Christian Krupp geben Auskunft.

"Kommissar Hogan hält an veralteten Strukturen fest"

Wofür bekommen Bauern in Zukunft Geld vom Staat? Eine Reform der EU-Förderung steht an. Europas Landwirtschaft soll umweltfreundlicher und klimaverträglicher werden. Das erwarten auch die Verbraucher. Die EU-Kommission tut sich allerdings schwer mit echten Reformen.

"Milchtrinker hatten evolutionär einen Vorteil"

Lange galt sie als das gesunde Lebensmittel schlechthin, inzwischen ist Milch bei manchem in Verruf geraten. Milch mache krank, behaupten Kritiker. Wir haben den Ernährungsexperten Bernhard Watzl gefragt.

Mit Genuss ins neue Jahr

Vielleicht wollen Sie 2017 mit Winter-Antipasti, Grünkohlchips und einem fruchtigen Drink ausklingen lassen? Wie auch immer Ihr letzter Tag im Jahr aussehen wird: Wir wünschen eine schöne Feier und alles Gute für's neue Jahr! Bleiben Sie bio! #natürlichgehtsumsganze

Kann Bio die Welt ernähren?

Die Frage, ob der ökologische oder der konventionelle Anbau "besser" ist, wird oft engagiert oder sogar verbittert geführt. Dabei ist schon die Fragestellung heikel.

Seit 40 Jahren unter Verdacht

Sie sind nach wie vor ein Verkaufsschlager: die sogenannten Neonikotinoide. Umstritten sind die Insektizide schon lange, jetzt könnte es in der EU immerhin zu einem Freilandverbot kommen.

Eklig oder ganz normal?

Insekten essen - schon allein bei der Vorstellung graust es hierzulande so manchen. In anderen Teilen der Welt ist es ganz normal, Mehlwürmer, Heuschrecken oder sogar Ameisen zu essen. Jetzt sollen auch Europäer auf den Geschmack kommen. Denn Insekten gelten als Lebensmittel der Zukunft.

Aus Liebe zum Kuchen und zur Region

"Mohn - das kannste nicht einfach mal so anbauen", sagt Josef Schmidt vom Biolandhof Grenzmühle. "Da brauchst eine Genehmigung von der Bundesopiumstelle." Zum Glück hat er die. Und eine Vision noch dazu: Mohn soll endlich wieder regional angebaut werden.

Bio, Tierwohl oder Glyphosat - wie stehen die Parteien dazu?

Am 24. September sind Wahlen. Abgestimmt wird auch über die Agrarpolitik der nächsten Jahre, über Tierwohl, Glyphosat und die Zukunft von Bio. Wir haben uns die Wahlprogramme der bislang im Bundestag vertretenen Parteien angesehen. Was wollen CDU/CSU, SPD, Grüne und Linke?

"Auch Schmetterlinge und Käfer spielen Pollen-Taxi"

Gefühlt flattert und krabbelt es überall. Doch der Insektenwelt geht es nicht so gut, wie man meinen könnte. Warum es uns nicht egal sein kann, wenn es immer weniger Schmetterlinge, Käfer, Hummeln oder Schwebfliegen gibt, erklärt Biologe Josef Settele.