VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Ihr Kontakt zum bioland-Fachmagazin

Redaktion

Tel 06131 239 793 3
redaktion@bioland.de

Tierhaltung
So viel Platz zum Bauen hat nicht jeder. Für kleine Altgebäude kann man gute Tipps brauchen. (Foto: Landpixel)

Kleine Milchviehställe umbauen

Für die Modernisierung gibt es Planungsempfehlungen und beispielhafte Lösungen

Wer seinen Milchviehstall mit bis zu 40 Kühen in Anbindehaltung nicht einfach abreißen, sondern weiter nutzen möchte, dem bietet das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) mit einer Broschüre wertvolle Hilfe. Sie zeigt Wege, Um-, An- oder Neubauten zu realisieren.

Ausgehend von den Anforderungen der Milchkühe werden die verschiedenen Haltungsverfahren vom Laufstall bis zum Kompoststall als Alternativen mit ihren Vor- und Nachteilen beschrieben. Ebenso wird der Stand der Technik hinsichtlich Laufhöfen, Melken, Füttern, Entmisten, Wirtschaftsdüngerlagerung sowie Kälber- und Jungviehhaltung behandelt.

Ausführlich wird der Frage „Umbau, Erweiterung oder Neubau?“ nachgegangen. Und wenn es keine Alternative zur Anbindehaltung gibt: Mit wenig Aufwand lassen sich die Haltungsbedingungen auch hier verbessern, wie die Schrift ebenfalls veranschaulicht. Beispiele aus der Praxis zeigen, auf welche Lösungen Berufskolleginnen und -kollegen gekommen sind. Eine Checkliste bietet einen Roten Faden, sodass keine wichtigen Fragen bei der Modernisierung vergessen werden.

Die 92-seitige Schrift ist für 22 € beim KTBL erhältlich. Bestellungen werden gern online über die Website www.ktbl.de, per E-Mail an  vertrieb@ktbl.de oder telefonisch unter 06151/7001-189 entgegengenommen.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen
monatlichen Newsletter Landbau aktuell

Weitere Nachrichten zu PolitikPflanzenbauTierhaltungMarkt & Management