Bioland-Veranstaltungskalender

Veranstaltungen die Ihrer Suche entsprechen:

  • 05.12.2016 | 09:00 Uhr bis 07.12.2016 | 14:00 Uhr

    ÖKOmenisches Gartenbauseminar

    91726 Gerolfingen

    Das ÖKOmenische Gartenbauseminar widmet sich dieses Jahr aktuellen Fragen der Pflanzenzüchtung und der Weiterentwicklung von Handelsstrukturen im Bio-Gemüsebau. Aktuelle Entwicklungen in der Züchtung, insbesondere die Züchtungsmethode CRISPR/Cas wird aus wissenschaftlicher Perspektive betrachtet (Prof. Dr. Michael Haring, Universität Amsterdam). Weiterhin werden zwei Ansätze von Züchtungsinitiativen zur Entwicklung von für den Biolandbau geeigneten Sorten präsentiert (Entwicklung samenfester Sorten, Rückzüchtung aus Hybriden und anderen modernen Sorten). Zudem werden aktuelle Versuchsergebnisse aus der angewandten Praxisforschung im Bio-Gemüsebau vorgestellt. Der zweite Seminartag stellt die Frage: Wie „bionventionell“ sind wir? Bio-Gemüseerzeuger beobachten derzeit einschneidende Veränderungen im Marktverhalten des Großhandels. Vertreter aus Erzeugung und Großhandel legen aktuelle Entwicklungen im Markt für Bio-Gemüse unter dem Gesichtspunkt der wachsenden Marktanforderungen dar und diskutieren diese mit verschiedenen Akteuren bei einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Fairer Handel im Biobereich - Traum oder reale Möglichkeit?". Bei der Pflanzenschutz-Sachkundeschulung am dritten Tag gibt es neben Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen einen Fachvortrag zum Thema „Pilzliche Schaderreger im Bio-Gemüsebau“.

    Veranstalter: ÖKOmene Bayern
    Zum Download: 2_Programm Hesselberg-2016
    Ort: Evang. Bildungszentrum Hesselberg, Hesselbergstraße 26, 91726 Gerolfingen, Tel. 09854 100
    Kontakt: Raphael Hartmann, raphael.hartmann@demeter-bayern.de, raphael.hartmann@demeter-bayern.de

    Anfrage

  • 05.12.2016 | 18:00 Uhr bis 05.12.2016 | 22:00 Uhr

    Im Dialog mit der Gesellschaft: Biolandbau überzeugend vertreten. Argumentationstraining

    86558 Hohenwart

    Im direkten Kontakt mit der Gesellschaft sind Bioland-Bäuerinnen und -Bauern gefordert, den Biolandbau überzeugend zu vertreten. Immer wieder treffen wir auf Mitmenschen, die die Bio-Landwirtschaft nicht verstehen, belächeln oder kritisieren. Gerade in solchen Situationen ist eine sachliche Argumentation wichtig. Oft ist jedoch einiges an Geschick gefragt, um sicher durch Allgemeinplätze und Totschlagargumente zu manövrieren, den eigenen Standpunkt selbstsicher zu verdeutlichen und am Ende beim Gegenüber Verständnis und Interesse zu wecken. Solche Situationen praktisch zu üben und das eigene Argumentationsvermögen zu stärken, dazu lädt das Argumentationstraining ein. Das Argumentationstraining wendet sich an Bioland-Mitglieder, die in Gesprächs- und Argumentationssituationen souverän überzeugen und reagieren möchten. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, daher bitten wir um verbindliche Anmeldung bis 28.11.2016 bei Susanne Maurer, Tel. 0821/34680-186, E-Mail: susanne.maurer@bioland.de

    Veranstalter: Gruppe Hallertau, Rebekka Roth-Meyer Tel. 0841 9712636
    Ort: Oase Steinerskirchen, Bildungshaus der Herz-Jesu-Missionare, 86558 Hohenwart, Tel. 08446/92010
    Kontakt: Susanne Maurer, Tel. 0821 34680-186, susanne.maurer@bioland.de

    Anfrage

  • 05.12.2016 | 19:00 Uhr bis 05.12.2016 | 22:30 Uhr

    Gruppentreffen zum Thema Saatguttreuhand und Nachbaugebühren

    97440 Stettbach bei Werneck

    Bei unserem Vortrag über die Problematik Saatguttreuhand und Nachbaugebühren geht es um das Thema "Für das Recht auf Nachbau − Der Streit mit der Saatguttreuhand geht in eine neue Runde". Der Referent ist Georg Janßen, Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft und der IG Nachbau.


    Veranstalter: Gruppen Unterfranken-Süd und Haßberge/Rhön, Thomas Schwab Tel. 09369 99516 und Karl-Heinrich Weber, Tel. 09762 6186
    Ort: Gasthof zum Rebstock, Kirschental 38, 97440 Stettbach bei Werneck
    Kontakt: ., .

  • 06.12.2016 | 19:30 Uhr bis 06.12.2016 | 22:00 Uhr

    Bioland-Stammtisch der Gruppe Haßberge/Rhön

    97618 Wülfershausen

    Die Gruppe Haßberge/Rhön trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat zum Bioland-Stammtisch. Nach dem fachlichen Austausch lassen wir den Tag in geselliger Runde ausklingen. Wer Interesse hat, kann auf dem Bioland-Betrieb Weber (Schwalbenhof) den Baufortschritt des neuen Kuhstalls besichtigen. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

    Veranstalter: Gruppe Haßberge/Rhön, Karl-Heinrich Weber Tel. 09762 6186
    Ort: Gasthaus Zur Brückenschänke, Hauptstr. 52, 97618 Wülfershausen, Tel. 09762 930535
    Kontakt: ., .

  • 08.12.2016 | 09:30 Uhr bis 08.12.2016 | 16:00 Uhr

    Süddeutscher Bioland-Milchviehtag - Die Eutergesundheit im Blick

    87493 Lauben

    Wie man ein hohes Gesundheitsniveau im Bestand - insbesondere eine gute Eutergesundheit - erreichen und halten kann, darum geht es bei dem diesjährigen Süddeutschen Milchviehtag. Den interessierten Milchviehhaltern werden an diesem Tag sechs Vorträge mit aktuellen Themen geboten. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und Bioland-Berater, behandelt die Frage, was die Bio-Kuh langlebig macht. Striezel analysiert die Gründe für eine niedrige Lebenserwartung von Kühen und hohe Remontierungsraten. Vom Eutergesundheitsdienst Stuttgart kommt Dr. Martin Spohr. Er referiert zu Ursachen von Erregern von Eutererkrankungen und deren Beseitigung. Bioland-Berater Dieter Sixt stellt das neue Managementwerkzeug der Bioland-Beratung zur MLP-Auswertung vor. LKV-Melkberater Josef Wiedemann geht auf das Leistungsangebot „Melkberatung“ ein. Ein Vertreter der EUNA, zuständig für Zuchtberatung vor Ort, erläutert die Aktivitäten der EUNA. Wie man neu gewonnenes Wissen auf dem eigenen Betrieb motiviert und konsequent anwendet, das diskutiert Bioland-Berater Martin Hermle mit den Teilnehmern. Um Anmeldung bei Susanne Maurer per Fax 0821 34680-135, Tel. 0821 34680-186 oder E-Mail: susanne.maurer@bioland.de bis 02.12.16 wird gebeten. Mehr Infos zum Programm: www.bioland.de/sueddeutscher-milchviehtag
    Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

    Veranstalter: Bioland Bayern, Christoph Schinagl Tel. 0821 34680-171 und Dieter Sixt, Tel. 08094 907803
    Zum Download: Programm_Sueddeutscher_Bioland_Milchviehtag_final_WEB
    Ort: Gasthaus Birkenmoos, Sportplatzstr. 11-13, 87493 Lauben, Tel. 08374 7088
    Kontakt: Susanne Maurer Tel. 0821 34680-186, susanne.maurer@bioland.de

    Anfrage

  • 08.12.2016 | 19:30 Uhr bis 08.12.2016 | 22:00 Uhr

    Neues aus der Ökolandbau-Förderung

    96484 Meeder-Wiesenfeld

    Matthias Görl, Berater am Fachzentrum Ökologischer Landbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Bamberg, stellt sich vor. Er erläutert aktuelle Agrarfördermöglichkeiten, insbesondere die KULAP-Förderung, und geht auf sonstige aktuelle Themen aus Förderung und staatlicher Beratung ein.

    Veranstalter: Gruppen Coburg-Lichtenfels und Kulmbach/Kronach, Udo Held Tel. 09566 751
    Ort: Bioland-Betrieb Held, Lindenstr. 24, 96484 Meeder-Wiesenfeld, Tel. 09566 751
    Kontakt: ., .

  • 09.12.2016 | 09:30 Uhr bis 09.12.2016 | 16:00 Uhr

    Nordbayerischer Bioland-Milchviehtag - Die Eutergesundheit im Blick

    91217 Hersbruck

    Wie man ein hohes Gesundheitsniveau im Bestand - insbesondere eine gute Eutergesundheit - erreichen und halten kann, darum geht es bei dem Nordbayerischen Milchviehtag. Er findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Den interessierten Milchviehhaltern werden an diesem Tag sechs Vorträge mit aktuellen Themen geboten. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und Bioland-Berater, behandelt die Frage, was die Bio-Kuh langlebig macht. Striezel analysiert die Gründe für eine niedrige Lebenserwartung von Kühen und hohe Remontierungsraten. Vom Eutergesundheitsdienst Stuttgart kommt Dr. Martin Spohr. Er referiert zu Ursachen von Erregern von Eutererkrankungen und deren Beseitigung. Bioland-Beraterin Ulrike Koch stellt das neue Managementwerkzeug der Bioland-Beratung zur MLP Auswertung vor. LKV-Melkberater Christoph Naser geht auf das Leistungsangebot „Melkberatung“ ein. Ein Vertreter der EUNA, zuständig für Zuchtberatung vor Ort, erläutert die Aktivitäten der EUNA. Wie man neu gewonnenes Wissen auf dem eigenen Betrieb motiviert und konsequent anwendet, das diskutiert Bioland-Berater Martin Hermle mit den Teilnehmern. Um Anmeldung bei Susanne Maurer per Fax 0821 34680-135, Tel. 0821 34680-186 oder E-Mail: susanne.maurer@bioland.de bis zum 02.12.16 wird gebeten. Mehr Infos zum Programm: www.bioland.de/nordbayerischer-milchviehtag
    Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

    Veranstalter: Bioland Bayern, Ulrike Koch Tel. 0151 18822234
    Zum Download: Programm_Nordbayerischer_Milchviehtag_final_WEB
    Ort: Landhotel Grüner Baum, Kühnhofen 3, 91217 Hersbruck, Tel. 09151 60956-0
    Kontakt: Susanne Maurer Tel. 0821 34680-186, susanne.maurer@bioland.de

    Anfrage

  • 12.12.2016 | 19:30 Uhr bis 12.12.2016 | 20:15 Uhr

    Treffen der Gruppe Günzburg Nord mit Weihnachtsfeier

    89335 Ichenhausen

    Die Gruppe Günzburg Nord trifft sich zur Weihnachtsfeier. Mitgebrachte Plätzchen und Fingerfood sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

    Veranstalter: Gruppe Günzburg Nord, Sandra Lötterle, Tel. 07308-2735
    Ort: Bioland-Betrieb Peter Farion, Brandfeld 3, 89335 Ichenhausen
    Kontakt: ., .

  • 13.12.2016 | 19:30 Uhr bis 13.12.2016 | 22:30 Uhr

    Und der Mensch steht im Mittelpunkt!

    93345 Herrnwahlthann

    Nach den Bioland-Prinzipien steht der Mensch mit all seinen sozialen, geistigen und körperlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt aller Tätigkeiten auf dem Betrieb. Wie aber sieht der Alltag aus? Oft gehen die eigenen Bedürfnisse in der Fülle der Aufgaben und dem wirtschaftlichen Druck unter. Wir tauschen unsere Erfahrungen zur Frage aus: Bin ich ein freier Mensch oder ein Rädchen im Getriebe meines Hofes? Gemeinsam mit Bioland-Berater Martin Hermle überdenken wir unsere Ziele und justieren unseren „inneren Kompass“ neu. Wir üben Methoden, mit denen wir mehr Balance in unser Leben bringen und mit einfachen Mitteln einen erfüllten Arbeitstag gestalten können.

    Veranstalter: Gruppe Kelheim, Stephan Meier Tel. 09499 346
    Ort: Brauerei-Gasthof Stanglbräu, ., 93345 Herrnwahlthann, Tel. 09448 91830
    Kontakt: Susanne Maurer, Tel. 0821 34680-186, susanne.maurer@bioland.de

    Anfrage

  • 15.12.2016 | 17:00 Uhr bis 15.12.2016 | 22:00 Uhr

    Gruppentreffen zum Thema Vermarktung

    97080 Würzburg

    Bei der Besichtigung der Firma Spielberger stehen die Haferflockenproduktion und der Getreideeinkauf im Mittelpunkt. Das Flockensortiment der Firma Spielberger GmbH wird in der Würzburger Flockenmühle der Tochter Gehrsitz produziert. Bei der Besichtigung der Gehrsitz-Mühle stellt Frau Dr. Isabell Hildermann das Flockenproduktionsverfahren vor (Kombination schonender Darre mit Dämpfen vor dem Auswalzen). Der Getreideeinkauf von Hafer, Dinkel, Roggen und Gerste erfolgt so regional wie möglich. Sie erläutert die Zusammenarbeit mit den Rohstofflieferanten.

    Veranstalter: Gruppen Unterfranken-Süd und Haßberge/Rhön, Thomas Schwab Tel. 09369 99516 und Karl-Heinrich Weber Tel. 09762 6186
    Ort: Firma Spielberger GmbH (ehem. Fa. Gehrsitz), Südliche Hafenstr. 7, 97080 Würzburg, Tel. 0931 91019
    Kontakt: ., .