Bioland-Veranstaltungskalender

Veranstaltungen die Ihrer Suche entsprechen:

  • 20.09.2017 | 13:30 Uhr bis 20.09.2017 | 17:30 Uhr

    Bodenbearbeitungstag mit Kleegrasumbruch

    72275 Alpirsbach-Römlinsdorf

    Jede Menge Landwirtschaftliches Gerät und viel PS gibt es am 20. September 2017 um 13.30 Uhr beim Bodenbearbeitungstag in Alpirsbach zu sehen. Alles dreht sich um das Thema Stoppelbearbeitung und Kleegrasumbruch im ökologischen Landbau.

    Auf dem Acker des Biolandbetriebes Eberhardt werden unter anderem Maschinen der Firmen Kerner, EuM, Treffler, HEKO, Mezger Landtechnik, Stoppelhobel, Einböck, Geohobel, uvm. zu sehen sein.

    Zu Beginn stellen die Hersteller ihre Geräte und deren Besonderheiten kurz vor. Anschließend können die TeilnehmerInnen die Maschinen im Einsatz auf dem Feld verfolgen und sich selbst ein Bild der Arbeitsqualität auf der Getreidestoppel machen. Die bearbeiteten Flächen werden danach gemeinsam mit den Biolandberatern Jonathan Kern und Andreas Gruel hinsichtlich Bearbeitungstiefe und Bodenstruktur ausgewertet.

    Zum Download: 2017_09_20_Bodenbearbeitungstag JK
    Ort: Bioland-Hof Martin Eberhardt, Sonnestr. 41, 72275 Alpirsbach-Römlinsdorf
    Kontakt: Bioland Landesverband Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/550939-50, email: info-bw@bioland.de

  • 21.09.2017 | 10:00 Uhr bis 22.09.2017 | 16:15 Uhr

    Ökologischer Gemüsebau, so klappt es auf meinem Betrieb

    59505 Bad Sassendorf

    Die Umstellung auf den ökologischen Landbau ist ein großer
    Schritt für die Menschen und den landwirtschaftlichen Betrieb.
    Insbesondere während der Umstellungsphase entstehen bei der
    praktischen Umsetzung immer wieder Herausforderungen. Wie diese erfolgreich gemeistert werden können, wird mit unterschiedlichen Themen dargestellt und erklärt.

    Veranstalter: Bioland Beratung GmbH
    Zum Download: Umstellungsseminar_Gemüsebau_final
    Ort: Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse, Haus Düsse 2, 59505 Bad Sassendorf
    Kontakt: Christiane Lienkamp, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, E-Mail: Christiane.Lienkamp@lwk.nrw.de, Fax: 02506 309-633,

  • 22.09.2017 | 13:30 Uhr bis 24.09.2017 | 15:00 Uhr

    Herbstexkursion des Jungen Bioland und des Bio Austria Next generation

    75378 Bad Liebenzell

    Zum Download: Die Exkursion
    Ort: Gästehaus Monbachtal, Im Monbachtal 1, 75378 Bad Liebenzell
    Kontakt: Anmeldung: ab sofort bis spätestens 4. September Für Mitglieder vom Jungen Bioland an junges.bioland@bioland.de Für Mitglieder von BANG an ANenning@gmx.at , Teresa Lukaschik , Bioland e.V. , Auf dem Kreuz 58, 86152 Augsburg , T. +49 821 34680-143 ,

    Anfrage

  • 02.10.2017 | 20:00 Uhr bis 02.10.2017 | 22:00 Uhr

    Vorbeugung oder Therapie? − Ganzheitliche Betrachtung von Krankheiten

    74417 Gschwend-Frickenhofen

    Kreislaufdenken hört nicht beim Pflanzenbau auf. Tiergesundheit aus ganzheitlicher Sicht ist mehr als nur Homöopathie. Der Tierarzt Dr. Andreas Striezel erklärt Zusammenhänge zwischen Boden, Pflanze und Tier.

    Veranstalter: Bioland-Gruppe Schwäbischer Wald
    Ort: Gaststätte Sonne, Höhenstr. 35, 74417 Gschwend-Frickenhofen
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/550939-50, email: info-bw@bioland.de

  • 10.10.2017 | 20:00 Uhr bis 10.10.2017 | 22:30 Uhr

    Erfahrungsaustausch Homöopathie in der Bio-Tierhaltung

    79822 Titisee-Neustadt

    Auf vielen Betrieben wird Homöopathie in der Tierhaltung eingesetzt. An diesem Abend geht es darum Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und gemeinsam mit Angela Lamminger-Reith das eigene Wissen und Können zu erweitern. Sofern Interesse besteht kann sich aus dieser Veranstaltung auch ein fester Arbeitskreis zum Thema bilden.

    Ort: Gasthof Zum Löwen, Unteres Wirtshaus, Langenordnach 4, 79822 Titisee-Neustadt
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/550939-50, email: info-bw@bioland.de

  • 11.10.2017 | 09:00 Uhr bis 11.10.2017 | 17:00 Uhr

    Geflügel schlachten und marktgerecht präsentieren

    91746 Weidenbach

    Die Vermarktung von Biogeflügel ist für viele landwirtschaftliche Betriebe ein interessanter und wichtiger Betriebszweig. Bei diesem Tagesseminar werden Kenntnisse und Techniken des Geflügel Schlachtens und der anschließenden Präsentation vermittelt. Am Vormittag erfahren die Teilnehmer alles über die gesetzlichen Vorgaben, Einfluß der Fütterung, Nüchterung, Transport und am Nachmittag wird demonstriert, wie verschiedene Geflügelarten fachmännisch geschlachtet, zerlegt und präsentiert werden.

    Zum Download: 2017_10_11_Geflügel schlachten
    Ort: Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf, Marktgrafenstraße 12, 91746 Weidenbach
    Kontakt: Bioland Geschäftsstelle Augsburg, Tel.-Nr. 0821 − 34680 - 186 Fax. - 135 , Axel Hilckmann Bioland Beratung, axel.hilckmann@bioland.de

    Anfrage

  • 16.10.2017 | 10:00 Uhr bis 16.10.2017 | 16:30 Uhr

    Trinkwasser und Landwirtschaft

    04318 Leipzig

    Zum Download: 2017 10 16 Trinkwasser und Landwirtschaft
    Ort: Leipziger KUBUS, Permoser Straße 15, 04318 Leipzig
    Kontakt: Heike Hatting, Tel 0341 1219552, einladungsmanagement@l.de

    Anfrage

  • 17.10.2017 | 08:30 Uhr bis 19.10.2017 | 16:00 Uhr

    1. Internationale Schäfertagung "Tradition bewahren Zukunft gestalten"

    72525 Münsingen

    Die erste internationale Schäfertagung im Biosphärengebiet Schwäbische Alb soll den Auftakt für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Schäferei darstellen. Die Schäferei steht heute im Spannungsfeld zwischen marktwirtschaftlichem Wettbewerb und Landschaftspflege, zwischen Ökonomie und Ökologie. Die Veränderungen in der Landwirtschaft, z. B. das Höfesterben, eine zunehmende Intensivierung und Bürokratisierung beeinflussen Schäfereien enorm. Damit diese die Herausforderung meistern können, werden auf der Tagung Bereiche diskutiert, in denen sich die Betriebe selbständig und individuell weiterentwickeln könnten.

    Veranstalter: Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Ladesschafzuchtverband Baden Würtemberg e.V.
    Zum Download: Folder_Schaefertagung_2017_final
    Anmeldeformular_Schaefertagung_separat
    Ort: Hofgut Hopfenburg, Hopfenburg 12, 72525 Münsingen
    Kontakt: Bitte schriftlich mit anhängendem Anmeldeformular bei: Bioland Tagungsbüro Bahnhofstraße 15 b 27374 Visselhövede T:04262 9590-70 F:04262 9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 18.10.2017 | 20:00 Uhr bis 18.10.2017 | 22:30 Uhr

    Gelebte Bioland-Kultur - Was bringt mir die Bioland-Gruppenarbeit?

    79862 Höchenschwand

    In Zeiten der Terminflut sind Bioland-Mitglieder auch von Verbandsterminen gefordert, u.a. bei Gruppentreffen. Jedes Mitglied stellt sich dann Fragen wie: Soll ich dahin? Was bringt es mir? Kann ich mir diese Zeit nehmen? Die Bioland-Gruppe ist ein zentrales Element von Bioland. Gibt es diese nicht mehr, verliert der Verband seine Basis der Mitglieder, die den Verband ausmachen und die Richtung vorgeben. An diesem Abend zeigt Bioland-Berater Matthias Becker Wege auf, die Gruppentreffen aktiv für sich zu nutzen.

    Veranstalter: Bioland-Regionalgruppe Waldshut-Tiengen
    Ort: Hotel Alpenblick, St. Georg-Str. 9, 79862 Höchenschwand
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/550939-50, email: info-bw@bioland.de

  • 19.10.2017 | 10:00 Uhr bis 19.10.2017 | 16:00 Uhr

    Horntragende Kühe im Laufstall − So geht’s

    91555 Feuchtwangen

    Zum Abschluss eines 3jährigen wissenschaftlichen Forschungsprojektes „Hörner im Laufstall“ der Universität Kassel, Demeter und Bioland werden Ergebnisse praxisbezogen dargestellt, Praktiker berichten über ihre Erfahrungen und es findet eine Stallbesichtigung statt. Die Veranstaltung richtet sich an Milchviehhalter und Berater mit Interesse an der Haltung horntragender Milchkühe.
    In die Untersuchung einbezogen waren 40 Öko-Betriebe von denen ein Teil bereits ausschließlich horntragende Milchkühe hatte, sich die Mehrzahl jedoch in der Umstellung auf eine horntragende Herde befand. In vier Regionalgruppen begleiteten Berater den Erfahrungsaustausch der Milchviehbetriebe untereinander und berieten auf Grundlage der wissenschaftlichen Untersuchungen Verbesserungen in den Ställen mit dem Ziel möglichst ruhiger Herden.
    Neben den Erfahrungsberichten von Praktikern und der Stallbesichtigung werden Berater die Ergebnisse der Untersuchungen und die Einflussfaktoren auf die Haltung horntragender Milchkühe darstellen. Weitere Vortrags- und Diskussionsthemen werden sein: Gesichtspunkte zur Bedeutung der Hörner für die Rinder, Kulturgeschichte der horntragenden Rinder, Die rechtliche Situation der Enthornung im Ökolandbau, Die Auswirkung der zunehmenden genetischen Hornloszucht für die Haltung und Erhaltung horntragender Rinder.

    Zum Download: Horntragende Kühe im Laufstall - so geht's! 170814By
    Ort: Gasthaus Sindel-Buckel, ., 91555 Feuchtwangen
    Kontakt: Hans-Josef Kremer , Fax 09181-510429, hans-josef.kremer@demeter.de

    Anfrage