Richtlinien für Erzeuger & Hersteller

Wer sich für Bioland entscheidet, sagt gleichzeitig nein zu Gentechnik, Massentierhaltung, chemisch-synthetischen Düngern und Pestiziden. Denn die Bioland-Bäuerinnen und Bauern und ihre Partner aus Lebensmittelhandwerk und -herstellung wirtschaften nach strengen Richtlinien. Diese gehen weit über den gesetzlichen Mindeststandard für Bio-Lebensmittel hinaus.


Bioland-Richtlinien für Pflanzenbau, Tierhaltung und Verarbeitung

Nach diesen Richtlinien arbeiten Bioland-Gärtner, Landwirte, Winzer, Obsterzeuger, Imker und Hersteller.

Bioland Richtlinien, Stand: 14. März 2016 (460 kB)
Bioland standards, as of March 2016 (389 kB)
Vergleich Bioland-Richtlinien / EU-Öko-Verordnung (161 kB)
Comparison Bioland standards / EU regulation (128 kB)


Bioland-Richtlinien für den Herstellungsbereich

Für Bioland-Mitglieder gelten spezielle Richtlinien für die verschiedenen Produktgruppen wie Brot und Backwaren, Molkereiprodukte, Getreideerzeugnisse, Fleisch und Fleischerzeugnisse. Diese strengen Vorgaben zur Herstellung von Bioland-Produkten garantieren die schonende Verarbeitung hochwertiger Rohstoffe zu qualitativ wertvollen Lebensmitteln.

Brauerzeugnisse (405 kB)Milch, Milcherzeugnisse,
Butter, Käse,Speiseeis
(303 kB)
Brot- und Backwaren (301 kB)Obst und Gemüse (370 kB)
Eier und Eiprodukte (187 kB)Schädlingsbekämpfung
im Lager
(128 kB)
Fette und Speiseöle (289 kB)Soja(produkte) (183 kB)
Fleisch(erzeugnisse) (311 kB)Spirituosen (161 kB)
Getreide(erzeugnisse) (292 kB)Süßungsmittel (186 kB)
Met / Honigwein (185 kB)Teigwaren (186 kB)
Hefe und Hefe-
erzeugnisse
(183 kB)
Wein und Sekt (148 kB) 
Heimtierfutter (192 kB)


Weitere Listen und Merkblätter für den Herstellungsbereich

Aromen in Bioland-Produkten (176 kB)
Merkblatt für Bäcker (517 kB)
Merkblatt für Metzger (342 kB)
Merkblätter Gemüse und Obst (406 kB)
Liste Verwendungserlaubnis Bio-Fremdzutaten (108 kB)
Vergleich Zusatzstoffe (83 kB)