08.11.2017 Bozen

Bioland Gespräche auf der Biolife 2017

Neben Infoberatungen und Verkostungen, einer Teebar und einer Melkkuh gibt es auch drei Gesprächsveranstaltungen am Bioland Stand auf der Biolife Messe.

Seit nunmehr 13 Jahren ist der Bioland Verband Südtirol auf der Biolife, der größten Messe für biologisch zertifizierte Produkte in Italien vertreten. Von Donnerstag, 9.11. bis Sonntag, 12.11.2017, 9.30 bis 18.30 Uhr gibt es auf unserem Stand neben Infoberatungen und Verkostungen auch drei Gesprächsveranstaltungen am Bioland Stand.

• Am Donnerstag, 9.11. um 14 Uhr geht es mit Insa Keilbach von der Vermarktungsplattform Locago und „Bio in Südtirol“, Daniel Primisser, Obmann vom Bund Alternativer Anbauer und Theresia Mittersteiner vom Lieferservice Biokistl um das Thema „Vermarktung“ zwischen Messe-Auftritten und Online-Bestellungen.

• Am Freitag, 10.11. um 14 Uhr diskutieren Juliane Gasser Pellegrini, Direktorin der Fachschulen Salern und Dietenheim, Silke Raffeiner von der Verbraucherzentrale Südtirol sowie Mitglied des neuen Ernährungsrates und Andreas Dichristin, Obmann der Arge Biodynamische Wirtschaftsweise zum Thema „Ernährungskultur“ – Lebensmittel, Produktvielfalt im Großen und Kleinen.

• Am Samstag, 11.11. um 14 Uhr geht es um „Zukunftsszenarien unserer Landwirtschaft“ mit Christian Girardi vom Global Forum Südtirol, Wilhelm Haller, Obmann der Südtiroler Bauernjugend sowie Franz Egger, Salurner Bio-Landwirt und Toni Riegler, Obmann von Bioland Südtirol. Wieviel Vielfalt brauchen und wünschen wir uns für Südtirols Landwirtschaft, was ist möglich – gibt es gemeinsame Visionen?

Natürlich sind wir wieder mit unseren Bioland-Herstellern und Partnern auf einem 400 qm großen Stand gemeinsam präsent: Bergila Kräuteranbau aus Pfalzen, Bio Weingut Steig Margreid, EVA-Apfelsaft aus Latsch, Kräuterprodukte Getzlechenhof aus St. Johann im Ahrntal, Weingut Reyter Bozen, Apfelsekt Floribunda des Franz Egger Salurn, Florin Pichler Biobier und Getreideanbau Tarsch, Wein- und Obstbau vom Zöhlhof Feldthurns, Partschillerhof Beerenanbau Völs, Bio-Imker Paul Rinner vom Ritten und Bio-Imkerin Romana Schuster, Latsch, sowie Margareth Tanzer vom Voltanhof in Gais mit ihren direktvermarkteten Gemüse, Kartoffeln und Getreide, Weingut Strickerhof Frangart, Karl Kasseroller. Die neuen Bio-Apfelsorten können am Stand der Erzeugergenossenschaften Bio Südtirol und Bio Vinschgau verkostet werden, ebenso die Bioprodukte der Südtiroler Milchwirtschaft gleich daneben. Auch Biokistl Südtirol, die Südtiroler Gesellschaft für Gesundheit sowie Ethical Banking sind wieder mit dabei.

Bioland Südtirol

Niederthorstraße, I-39018 Terlan

Tel. 0039 0471 1964100

Fax 0039 0471 1964119

E-Mail: bioland(at)bioland-suedtirol.it

Zurück zur Übersicht