25.04.2018 Hamm / Düsseldorf

Bio-West: Bio-Bauern ackern für Artenvielfalt

"Naturschutz ist schon immer wichtig"

Auf der BioWest, der regionalen Fachmesse für die Bio-Branche am 29. April in Düsseldorf, geht es in erster Linie um die Vorstellung von Produkten und Herstellern, Verkostungen und Gespräche. Am Bioland-Infostand steht in diesem Jahr aber auch ein politisches und gesamtgesellschaftliches Thema im Mittelpunkt: Die Verantwortung für unsere Umwelt und der Erhalt der Artenvielfalt.

"Naturschutz ist schon immer wichtig, aber durch die neu bekannt gewordenen Daten zum massiven Artensterben unserer heimischen Insekten gewinnt das Thema jetzt seine berechtigte Aufmerksamkeit." Sagt Jan Leifert, Geschäftsführer von Bioland NRW. "Die negativen Auswirkungen unseres Handelns, auch in der Landwirtschaft, sind lange Zeit gesellschaftlich ignoriert worden. Heute sind Umweltverträglichkeit, Klimaschutz und der artgerechte Umgang mit unseren Nutztieren endlich Thema. Etwas, wofür die Bio-Bauern seit Jahrzehnten arbeiten und streiten. Wir müssen dringend weg von einer völlig verfehlten Förderpolitik, die das Ziel möglichst billiger Lebensmittel verfolgt."

Wie konkret insektenfreundliche Landwirtschaft aussieht, erklärt unter anderem Ralf Heipmann, Bioland-Imker und einer der Verbandsexperten für Biodiversität. Er steht auf der BioWest für anregende Gespräche und Fragen – nicht nur zu Bienen – zur Verfügung.

Über 50 Bioland Partner präsentieren zudem ihre Produkte – Kekse, Milch, Chips und Brot - natürlich alles aus Rohstoffen aus Bioland-Landwirtschaft. Sie finden den Bioland-Verband auf der BioWest in Halle 14, Stand C08.

Bioland ackert für Artenvielfalt

Bioland steht für Landwirtschaft im Einklang mit der Natur: Böden, Tiere und Pflanzen spenden sich gegenseitig viele wertvolle Nährstoffe und stärken ihre natürlichen Abwehrkräfte gegen Schädlinge. Das garantiert Unabhängigkeit von chemisch-synthetischen Pestiziden und Düngern und sorgt für sauberes Grundwasser. Gesunde Böden, ausgeklügelte Fruchtfolgen und behutsame Bewirtschaftung schaffen blühende Äcker. Insekten und andere Wildtiere finden so Nahrung und Lebensraum. Mit dem Anbau und der Zucht seltener Arten und Rassen trägt Bioland zudem zum Erhalt der genetischen Vielfalt bei, die unerlässlich für die sichere zukünftige Versorgung mit wertvollen Nahrungsmitteln ist.

Über Bioland

Bioland ist der bedeutendste Verband für ökologischen Landbau in Deutschland. 7.300 Landwirte, Gärtner, Imker und Winzer wirtschaften nach den Bioland-Richtlinien. Hinzu kommen mehr als 1.000 Partner aus Herstellung und Handel wie Bäckereien, Molkereien, Metzgereien und Gastronomie. Gemeinsam bilden sie eine Wertegemeinschaft zum Wohl von Mensch und Umwelt.

Bioland Nordrhein-Westfalen e.V.
Im Hagen 5, 59069 Hamm-Süddinker

Annette Angenendt - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Leifert - Geschäftsführer

Tel. 02385 935418
Fax 02385 935425
E-Mail: annette.angenendt(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht