Der Landesverband Hessen

Zum Bioland Landesverband Hessen gehören fast 450 landwirtschaftliche Betriebe, die gemeinsam 25.000 ha bewirtschaften, sowie etwa 60 Partner- und Vertragsunternehmen wie Molkereien, Bäckereien und Fleischereien. Neben den hauptamtlichen Mitarbeitern gestaltet ein ehrenamtlicher Vorstand die Aktivitäten des Verbandes.

Nachrichten

  • 16.10.2017Mainz

    Weihnachtsbäume in Bioland-Qualität

    Bioland-Weihnachtsbäume werden wie alle Bioland-Erzeugnisse natürlich angebaut. Das bedeutet einen hohen Aufwand für unsere Erzeuger, denn Weihnachtsbäume brauchen viel Pflege. Acht bis zwölf Jahre dauert es bis aus...

  • 31.08.2017

    Einladung zum Kartoffelroden mit Pferden bei Till Döring am 10.09.2017

    Auch dieses Jahr findet der beliebte Kartoffel-Ernte-Tag bei Till Döring statt. Er wird wieder Kartoffeln mit seinen Pferden roden und interessierte Besucher können selbst ihre Kartoffeln direkt auf dem Acker lesen....

  • 28.08.2017

    Ministerin Hinz eröffnet Kartoffelsaison auf Biolandbetrieb Ackerlei

    „Es sieht 2017 nach einem guten Jahr für die Kartoffel aus“, sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz bei der Eröffnung der Kartoffelsaison auf dem Biobetrieb Ackerlei bei Bruchköbel. Regen sei meist zur richtigen...

Nächste Veranstaltungen:

  • 17.10.2017 | 08:30 Uhr bis 19.10.2017 | 16:00 Uhr

    1. Internationale Schäfertagung "Tradition bewahren Zukunft gestalten"

    72525 Münsingen

    Die erste internationale Schäfertagung im Biosphärengebiet Schwäbische Alb soll den Auftakt für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Schäferei darstellen. Die Schäferei steht heute im Spannungsfeld zwischen marktwirtschaftlichem Wettbewerb und Landschaftspflege, zwischen Ökonomie und Ökologie. Die Veränderungen in der Landwirtschaft, z. B. das Höfesterben, eine zunehmende Intensivierung und Bürokratisierung beeinflussen Schäfereien enorm. Damit diese die Herausforderung meistern können, werden auf der Tagung Bereiche diskutiert, in denen sich die Betriebe selbständig und individuell weiterentwickeln könnten.

    Zum Download: Folder_Schaefertagung_2017_final
    Anmeldeformular_Schaefertagung_separat
    Ort: Hofgut Hopfenburg, Hopfenburg 12, 72525 Münsingen
    Kontakt: Bitte schriftlich mit anhängendem Anmeldeformular bei: Bioland Tagungsbüro Bahnhofstraße 15 b 27374 Visselhövede T:04262 9590-70 F:04262 9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 18.10.2017 | 11:00 Uhr bis 18.10.2017 | 16:00 Uhr

    Zukunftslabor „Was bedeutet Qualität für Öko-Verarbeiter?“

    36037 Fulda

    Was macht die Qualität von Bio-Lebensmitteln aus? Was macht Bio-Lebensmittel lebendig? Was erwarten Bio-Kunden? Was bedeutet Bio-Qualität für Verarbeiter? Was treibt Sie in der täglichen Gestaltung von Produktqualität an? <br>Wir laden Sie herzlich dazu ein, Visionen und Ideen zu Qualität in der Verarbeitung von Bio-Lebensmitteln zu diskutieren und gemeinsam weiterzuentwickeln. Das „Zukunftslabor Bio-Qualität“ will den Dialog zu Fragen der Bio-Qualität unter den Bio-Herstellern fördern. Zugleich tragen wir drängende Forschungsfragen in diesem Themengebiet zusammen.<br>Mit Elementen aus Open Space und Zukunftswerkstatt greifen wir dazu Ihre Ideen von Bio-Qualität auf und erarbeiten gemeinsam in Arbeitsgruppen konkrete Handlungsansätze, die zu einer lebendigen, konstruktiven und handlungsorientierten Qualitätsdiskussion beitragen. <br> <br>Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes „Auf Augenhöhe: Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis der ökologischen und nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft“ (2015-2018) durch das BÖLN gefördert. Mehr zum Projekt finden Sie unter www.boelw.de/wissenstransfer.<br>

    Ort: ITZ Fulda, Am alten Schlachthof 4, 36037 Fulda
    Kontakt: Babett Janszky, BÖLW, Telefon 030 28482-302, janszky@boelw.de., bis zum 10. september 2017 online an unter www.boelw.de/bioqualität.

  • 19.10.2017 | 17:00 Uhr bis 19.10.2017 | 21:00 Uhr

    Bioland Fachgruppentreffen Imker bei Arno Bosshammer

    34621 Frielendor

    1. Treffpunkt um 17 Uhr − Besichtigung Schleuderraum, Abfüllung, Arno Bosshammer, Am Triesch 17, 34621 Frielendorf<br> 2. Treffpunkt um 18 Uhr − Lager, Vereinsräume, Besprechungen: Harthbergring 25, 34613 Schwalmstadt <br> <br>Liebe Imkerinnen und Imker, an diesem Fachgruppentreffen im Herbst möchten wir die Imkerei vom Stellvertretenden Gruppensprecher Arno Bosshammer besichtigen. Außerdem wollen wir die Entwicklungen der Richtlinien für die Bioland Imkerei diskutieren. BDV-Delegierter Hannes Schulz wird dazu berichten. Vom Teamtreffen der ImkerbraterInnen bringe ich aktuelle Zahlen und Trends aus in der Bioland Imkerei mit. Ich freue mich auf unser Treffen Herzliche Grüße, Jonas Ehls <br> <br>Bitte meldet euch bis zum 16.10.2017 in der Geschäftsstelle Fulda an, damit wir planen können. Eine kurze E-mail an karin.georg@bioland.de, telefonisch unter 0661 480436-0 oder mit dem Abschnitt unten per Post oder Fax unter 0661 480436-20. Danke! <br> <br>

    Ort: 1. Treffpunkt um 17 Uhr − Arno Bosshammer Am Triesch 17 34621 Frielendorf, 2. Treffpunkt um 18 Uhr − Lager, Vereinsräume, Besprechungen Harthbergring 25 34613 Schwalmstadt, Am Triesch 17, 34621 Frielendor
    Kontakt: Jonas Ehls, Telefon 0661 480436-15, jonas.ehls@bioland.de

    Anfrage