Der Landesverband Hessen

Zum Bioland Landesverband Hessen gehören fast 450 landwirtschaftliche Betriebe, die gemeinsam 25.000 ha bewirtschaften, sowie etwa 60 Partner- und Vertragsunternehmen wie Molkereien, Bäckereien und Fleischereien. Neben den hauptamtlichen Mitarbeitern gestaltet ein ehrenamtlicher Vorstand die Aktivitäten des Verbandes.

Nachrichten

  • 16.10.2017Mainz

    Weihnachtsbäume in Bioland-Qualität

    Bioland-Weihnachtsbäume werden wie alle Bioland-Erzeugnisse natürlich angebaut. Das bedeutet einen hohen Aufwand für unsere Erzeuger, denn Weihnachtsbäume brauchen viel Pflege. Acht bis zwölf Jahre dauert es bis aus...

  • 31.08.2017

    Einladung zum Kartoffelroden mit Pferden bei Till Döring am 10.09.2017

    Auch dieses Jahr findet der beliebte Kartoffel-Ernte-Tag bei Till Döring statt. Er wird wieder Kartoffeln mit seinen Pferden roden und interessierte Besucher können selbst ihre Kartoffeln direkt auf dem Acker lesen....

  • 28.08.2017

    Ministerin Hinz eröffnet Kartoffelsaison auf Biolandbetrieb Ackerlei

    „Es sieht 2017 nach einem guten Jahr für die Kartoffel aus“, sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz bei der Eröffnung der Kartoffelsaison auf dem Biobetrieb Ackerlei bei Bruchköbel. Regen sei meist zur richtigen...

Nächste Veranstaltungen:

  • 25.10.2017 | 19:30 Uhr bis 25.10.2017 | 22:00 Uhr

    „Enkeltauglich den BODEN nutzen!?“

    65307 Bad Schwalbach

    Podiums- und Publikumsgespräch mit Dr. Maren Heincke (Moderation), Thomas Kunz, Andreas Schmidt-Eisert. Andreas Schmidt-Eisert leitet die Domäne Gladbacher Hof in Villmar nach Bioland-Richtlinien. Der Milchviehbetrieb ist Versuchshof der Universität Gießen. Schmidt-Eisert ist Mitglied im Präsidium des deutschen Bioland-Verbandes.

    Ort: evangelisches Gemeindezentrum, Adolfstraße 34, 65307 Bad Schwalbach
    Kontakt: Eine Veranstaltungsreihe des Umweltteams der ev. Kirchengemeinde Bad , Schwalbach. Kontakt: Matthias Binding, mb@geograph.de, mb@geograph.de

    Anfrage

  • 25.10.2017 | 10:00 Uhr bis 26.10.2017 | 17:00 Uhr

    Erfolgreich in den Öko-Landbau starten

    34369 Hofgeismar

    Zum Download: 2017 10 25-26 Umstellungsseminar LLH
    Ort: Evangelische Tagungsstätte Hofgeismar, Tel: 05671 8810, Fax: 05671 881203, E-Mail: tagungsstaette.hofgeismar@ekkw.de<br>, Gesundbrunnen 8 - 11, 34369 Hofgeismar
    Kontakt: Bis zum 22. September 2017 bitte mit dem Anmeldeformular an: Dr. Thorsten Haase, LLH Kölnische Str. 48 - 50, 34117 Kassel, Fax: 0611 327609152, oder E-Mail: thorsten.haase@llh.hessen.de,

  • 25.10.2017 | 10:00 Uhr bis 26.10.2017 | 16:30 Uhr

    2. Fleischrinder- und Mutterkuhtagung "Bestes Tierwohl auf dem Teller"

    82211 Herrsching am Ammersee

    Bestes Tierwohl auf dem Teller- unter diesem Mottosteht die zweite bundesweite Tagung der Bio-Rindfleischerzeuger und -Mutterkuhhalter. Gemeinsame Veranstalter sind die Verbände Bioland und Biokreis sowie das Institut für ökologischen Landbau des Thünen Institutes in Trenthorst.Etwa 20 % der deutschen Mutterkuhhalterwirtschaften gemäß den Richtlinien des Ökologischen Landbaus. Sie nutzen Dauergrünland als wesentliche Produktionsgrundlage und führen in maßvoller Dimension organischen Dung aus der Rinderhaltung als Nährstoff auf Weiden und Wiesen zurück.

    Zum Download: BL-BK_Mutterkuhtagung_2017_final
    Anmeldeformular_Schaefertagung_separat
    Ort: Haus der bayrischen Landwirtschaft, Rieder Straße 70, 82211 Herrsching am Ammersee
    Kontakt: Bitte schriftlich mit anhängendem Anmeldeformular bei: Bioland Tagungsbüro Bahnhofstraße 15 b 27374 Visselhövede T:04262 9590-70 F:04262 9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage