16.08.2017 Esslingen

Von der Weide bis ins Glas

Bioland-Landwirte beantworten Verbraucherfragen rund um das Thema Bioland-Milch in neuem Videoformat

Das Interesse an Bio und an der Haltung von Bio-Kühen steigt: Zuletzt wurde 2016 in Deutschland rund zehn Prozent mehr Bio-Milch verkauft als im Vorjahr. Der Kunde bekommt aber oft nur die letzten Schritte vom Supermarkt bis in den eigenen Kühlschrank mit. Die Möglichkeit, direkt vom Milchbauern aus der Region mehr über das Thema Bio-Milch zu erfahren, wird nur von wenigen Menschen genutzt.

Haben Bioland-Kühe genügend Auslauf auf der Weide? Was machen Bioland-Milchbauern anders? Wo kommt die Milch her? Diese und andere Fragen werden in einem neuen Video rund um die Bioland-Milchkampagne beantwortet, das die Molkerei Schwarzwaldmilch für die Region Südwesten mit ihren genossenschaftlich angeschlossenen Bauern gedreht hat.

Mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit

Das Dialogformat mit dem Titel „Eure Fragen. Unsere Antworten.“ ermöglicht Verbrauchern einen Einblick in die Arbeit auf den Bioland-Höfen im Schwarzwald, erläutert die Hintergründe und Vorteile der Bioland-Milch für Mensch, Tier und Natur – und steht damit für mehr Transparenz. Die beiden Schwarzwaldmilch Bioland-Milchbauern Wendelin Schwär und Thomas Herrmann aus St. Märgen stellen sich im Clip den Fragen von interessierten Kunden und beantworten diese auf ihrem Hof anschaulich. Die Frage, ob Bioland-Milch der Umwelt helfe, kann Wendelin Schwär beispielsweise nur bejahen, denn seine Felder bestellt er nachhaltig und „alles, was ich auf meinen Feldern anbaue, kriegen meine Kühe auch zu fressen.“

Hintergrundinformation zur Weidehaltung

Viel Platz und Licht wirken sich positiv auf die Gesundheit der Tiere aus. Auf der Weide lebende Rinder können ihrem Bewegungsdrang ungehindert nachgehen und auch die Futteraufnahme erfolgt gemäß ihrer Natur. Das abwechslungsreiche Futter – angefangen von Gras über Klee bis zu aromatischen Kräutern – ist die natürliche Nahrung für Wiederkäuer. Weidekühe haben gesunde Klauen, können ihr Sozialverhalten besser ausleben, sie sind leistungsfähiger und leben länger. Zudem kann die Weidehaltung einen Beitrag zum Erhalt und zur Förderung artenreichen Grünlands leisten. Die Vorteile für das Tier sind auch gleichzeitig Vorteile für den Menschen: Wertvolle Inhaltstoffe wie Omega-3-Fettsäuren stellen die Grundlage für eine hohe Milch-, Joghurt- und Käsequalität dar. Die Weidehaltung entspricht daher den Erwartungen von Bio-Kunden an das Tierwohl, an die Umweltleistungen und an die Produktqualität.

Hintergrundinformation zu Bioland-Produkten von Schwarzwaldmilch

Die Molkerei Schwarzwaldmilch arbeitet bereits seit 20 Jahren mit Bioland zusammen. Mit einer Schwarzwaldmilch Bio-Frischmilch in der braunen Glasflasche gestartet, bietet der Bioland-Partner heute über 30 Bioland-Produkte an. Die Molkerei hat eine positive Bio-Umsatz-Entwicklung von über 16 Prozent im Vergleich 2016 zu 2015 zu verzeichnen.

Downloads

Unter folgendem Link kann das Video abgerufen werden: https://www.youtube.com/watch?v=JHlW2gKf9EY

Weitere Informationen und Videos rund um die Aktion haben wir hier für Sie zusammengestellt: http://www.bioland.de/milch

Ein Foto von Bioland-Milchbauer Wendelin Schwär finden Sie hier.

Detaillierte Informationen zur Schwarzwaldmilch finden Sie unter: http://www.schwarzwaldmilch.de/

Bioland Baden-Württemberg e.V.
Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen

Imme Schäfer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Eichert - Geschäftsführer

Tel. +49 711 550939-19
Fax: +49 711 550939-50
E-Mail: imme.schaefer(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht