25.10.2017

Bioland-Leitfaden „Mobile Geflügelhaltung“ veröffentlicht

„Mobile Geflügelställe in Verbindung mit ökologischer Freilandhaltung liegen im Trend. Immer mehr Landwirte interessieren sich für diese tiergerechte und praktikable Haltungsform für Legehennen und Mastgeflügel“, so Dr. Christian Eichert, Landesgeschäftsführer von Bioland. Insbesondere für Neueinsteiger und Landwirte mit kleineren Beständen bieten Hühnermobile eine interessante Alternative, da sich damit auch kleine Flächen optimal nutzen lassen. Zudem erfüllen die modernen Systeme alle Anforderungen an Tierschutz, Bodenschutz, Hygiene und Wirtschaftlichkeit. Bei fachgerechter Handhabung lassen sich häufige Probleme wie Überweidung und ungleichmäßige Nährstoffeinträge vermeiden. „Aufgrund der hohen Zahlungsbereitschaft vieler Verbraucher für Eier, die in dieser Form erzeugt werden, stellt der Betriebszweig „Hühnermobil“ auch ökonomisch eine höchst interessante Entwicklungsmöglichkeit für viele Erzeugerbetriebe dar“, so Eichert weiter.

In den letzten Jahren hat sich das Angebot an professionellen Stallbau-Systemen stark erweitert. Die heutigen Systeme sind praxiserprobt, technisch auf dem gleichen Stand wie stationäre Bauten und erfüllen in ihrer Bandbreite die unterschiedlichsten individuellen Anforderungen. Die Vielfalt ist inzwischen so groß, dass mancher Neueinsteiger vor der Qual der Wahl steht. Zur Orientierung und zur Optimierung bestehender Systeme hat der Bioland Verband jetzt den Leitfaden „Mobile Geflügelhaltung“ herausgebracht. Er geht auf die Besonderheiten des Managements ein und zeigt interessierten Landwirten, worauf es bei der Planung und Umsetzung ankommt. Beispiele mit konkreten Zahlen zur Arbeitszeitkalkulation und den Kosten findet man im Anhang. Eine Liste mit Anbietern von erprobten mobilen Stallsystemen rundet die 28 Seiten umfassende Broschüre ab. Einer davon, Joachim Schneider vom Hofgut Martinsberg bei Rottenburg, wurde für sein mobiles Hühnerstallsystem mit höchstem Tierkomfort bereits mit dem Landestierschutzpreis ausgezeichnet.

„Mit dem allen Erzeugern offen stehenden Leitfaden wollen wir interessierten Praktikern eine hilfreiche Information zur Hand geben. Gleichzeitig ist es ein Baustein des Engagements von Bioland, um die betrieblichen Abläufe im Sinne des Tierwohls stetig zu verbessern“, so Eichert abschließend.

Bestellmöglichkeit
Ein Exemplar des mit Fotos illustrierten Bioland-Leitfadens „Mobile Geflügelhaltung“ kann kostenfrei beim Landesverband bestellt werden. Jedes weitere Exemplar ist für einen Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich beim Bioland Landesverband Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, Fax: 0711 / 550 939-50, E-Mail: info-bw(at)bioland.de.

Wissenswertes im Internet
Praxisbericht zu einem System mobiler Hühnerställe in Kombination mit dem Anbau schnell wachsender Gehölze auf einem Bioland-Betrieb: www.oekolandbau.de/erzeuger/tierhaltung/artspezifische-anforderungen/gefluegel/grundlagen-der-biogefluegelhaltung/stall-und-haltungssysteme/mobile-huehnerstaelle-zwischen-weiden-und-pappeln/

Beratungsangebote
Als Bioland Geflügel-Fachberater steht allen interessierten Erzeugern Axel Hilckmann (0821/34680172 – 0176/60030030 - axel.hilckmann(at)bioland.de) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Bioland Baden-Württemberg e.V.
Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen

Imme Schäfer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Christian Eichert - Geschäftsführer

Tel. +49 711 550939-19
Fax: +49 711 550939-50
E-Mail: imme.schaefer(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht