Der Landesverband Baden-Württemberg

1971 haben sich in Baden-Württemberg organisch-biologisch wirtschaftende Bauern und Gärtner zu dem Verein "Bio-Gemüse" zusammengeschlossen. Mittlerweile ist daraus der größte deutsche ökologische Anbauverband geworden. Der Landesverband setzt sich mit seinem Landesvorstand und seinem Mitarbeiterteam für ein gesundes und stabiles Wachstum des organisch-biologischen Landbaus im Südwesten ein. Dazu vertritt die Geschäftsstelle in Esslingen die Interessen ihrer Mitglieder in der Politik und fördert die Vermarktung für Bioprodukte. Außerdem berät sie ihre Mitglieder in allen Fragen zum Anbau, zur Tierhaltung und Vermarktung und unterstützt sie mit Öffentlichkeitsarbeit.

Nachrichten

  • 26.02.2015Mainz/Freiburg
    Bei der Zertifikatsübergabe v.l.n.r: Michael Barz, Küchenleiter Priesterseminar, Dr. Christian Eichert, Geschäftsführer Bioland LV Baden-Württemberg, Regens Christian Heß, Leiter des Priesterseminars und Eva-Maria Hackenberg, Bioland e.V. - Produkt und Ma

    Die Schöpfung ist ein Genuss

    Landwirtschaftliche Erzeugung nach den Bioland-Richtlinien bedeutet sorgsam und verantwortungsvoll mit Umwelt, Mensch und Tier umzugehen. Deshalb hat sich das Priesterseminar der Erzdiözese Freiburg, das Collegium...

  • 16.02.2015Esslingen

    Bioland-Metzgerei Grießhaber für Spitzenqualität ihrer Wurstwaren prämiert

    Im Rahmen der vom Bioland-Verband ausgerichteten bundesweiten Qualitätsprüfung für Bioland-Wurstwaren an der Kulmbacher Fleischermeisterschule schnitten die Fleisch- und Wurstwaren der Metzgerei Grießhaber...

  • 29.01.2015Esslingen/Bad Boll

    Bauernhofpädagogen erhalten Zertifikat

    20 neue Bauernhofpädagoginnen und Bauernhofpädagogen erhielten auf der Wintertagung des Bioland Landesverbandes Baden-Württemberg in Bad Boll ihr Zertifikat. Sie alle hatten im vergangenen Jahr die von Bioland...

Nächste Veranstaltungen:

  • 06.03.2015 | 18:00 Uhr

    Bioland-Einführungskurs Imkerei

    97082 Würzburg

    In diesem Einführungskurs geht es um die Umstellung auf ökologische Bienenhaltung. Dabei werden die Themen Umstellung von Wachs und Beute, Bienengesundheit, Richtlinien und Kontrolle, Markt und Vermarktung sowie Strukturen des Bioland-Verbands besprochen. Nähere Infos und Anmeldung bitte bis 06.02. im Bioland-Tagungsbüro, Tel. 04262/9590-70 oder tagungsbuero@bioland.de

    Zum Download: Programm_Bioland Imkertagung 2015
    Anmeldeformular_Bioland Imkertagung 2015
    Ort: Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg, Tel. 04262/9590-70
    Kontakt: Bioland Tagungsbüro Tel. 04262/9590-70 Fax 04262/9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 07.03.2015 | 09:30 Uhr

    Marketingseminar für Imkereien

    97082 Würzburg

    Gute Produkte erzielen nicht von selbst einen angemessenen Preis. Gefragt sind fundierte Kenntnisse des Honigmarktes. Bioland-Imker und Autor Dr. Marc-Wilhelm Kohfink aus Berlin informiert über Zielgruppen, Trends, Preis- und Kundenfragen rund um den Honig. Er vermittelt konkrete, praxisgeprüfte Anleitungen für den Direkt- und Internetvertrieb sowie den Weg ins Regal des Lebensmitteleinzelhandels. Das Seminar findet parallel zum Bioland-Einführungskurs Imkerei und vor der Bioland-Imkertagung statt. Nähere Infos und Anmeldung bitte bis 06.02. im Bioland-Tagungsbüro, Tel. 04262/9590-70 oder tagungsbuero@bioland.de

    Zum Download: Programm_Bioland Imkertagung 2015
    Anmeldeformular_Bioland Imkertagung 2015
    Ort: Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg, Tel. 04262/9590-70
    Kontakt: Bioland-Tagungsbüro Tel. 04262/9590-70 Fax 04262/9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 08.03.2015 | 09:00 Uhr

    Bioland-Imkertagung 2015

    97082 Würzburg

    Unser Alltag bietet unterschiedlichste Herausforderungen, die es individuell zu bewältigen gilt. Das Streben nach Zufriedenheit und Balance im Leben verbindet jedoch gleichermaßen. Aber was bedeutet Zufriedenheit? Judith Landes von entra wird zusammen mit den Teilnehmern dieser Frage auf den Grund gehen und die gelebte Praxis beleuchten. Im Anschluss ermöglichen zwei Imkereivorstellungen einen Einblick in Betriebsstrukturen und -abläufe. Am Montag stehen Verbandsthemen im Fokus. Zur Sprache kommen die Auslandsüberwinterung, der Rapshonig und mögliche Rückstände im Honig, Ausnahmegenehmigungen und der nun verfügbare Bioland-Zucker. Auch die Varroa-Behandlung mit Thymol wird vertieft. Nach Abschluss des 5-jährigen Versuchs einiger Bioland-Imkerinnen und -Imker referiert Dr. Klaus Wallner vom Bieneninstitut / Uni Hohenheim einführend zu den Ergebnissen, bevor diskutiert werden soll. Bioland-Präsident Jan Plagge und Albrecht Pausch, der Sprecher des Bioland-Bundesfachausschusses Imkerei, geben aktuelle Einblicke in die Entwicklungen in Verband und Politik. Bei Kathrin Knoke vom Fachzentrum Analytik der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau kommen alle Sinne zum Einsatz. Sie widmet sich theoretisch und praktisch der Honig-Analytik. Anmeldung bitte bis 06.02. im Bioland-Tagungsbüro, Tel. 04262/9590-70 oder tagungsbuero@bioland.de

    Zum Download: Programm_Bioland Imkertagung 2015
    Anmeldeformular_Bioland Imkertagung 2015
    Ort: Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg, Tel. 04262/9590-70
    Kontakt: Bioland Tagungsbüro Tel. 04262/9590-70 Fax 04262/9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage