Der Landesverband Baden-Württemberg

1971 haben sich in Baden-Württemberg organisch-biologisch wirtschaftende Bauern und Gärtner zu dem Verein "Bio-Gemüse" zusammengeschlossen. Mittlerweile ist daraus der größte deutsche ökologische Anbauverband geworden. Der Landesverband setzt sich mit seinem Landesvorstand und seinem Mitarbeiterteam für ein gesundes und stabiles Wachstum des organisch-biologischen Landbaus im Südwesten ein. Dazu vertritt die Geschäftsstelle in Esslingen die Interessen ihrer Mitglieder in der Politik und fördert die Vermarktung für Bioprodukte. Außerdem berät sie ihre Mitglieder in allen Fragen zum Anbau, zur Tierhaltung und Vermarktung und unterstützt sie mit Öffentlichkeitsarbeit.

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 30.04.2014 | 10:00 Uhr

    Tiergerechter Weideumtrieb mit Hütehunden

    74405 Gaildorf-Unterrot

    Tiergerechter Weideumtrieb mit Hütehunden in der ökologischen Schaf- und Ziegenhaltung<br>Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Hütehunden bieten, im Besonderen in der ökologischen Schaf- und Ziegenhaltung, ein großes Potential für Arbeitszeitersparnis und Erleichterung im Handling mit der Herde. Damit die Arbeit mit den Hunden an der Herde sicher und effizient abläuft, sollten diese Hunde für ihren Einsatz als Hütehund ausgebildet und trainiert sein. Die Teilnehmer erfahren wie Hütehunde im Betrieb sinnvoll eingesetzt werden können, welche Anforderungen an die Ausbildung eines Hundes gestellt werden und wie dies möglichst behutsam und tierschonend für die Schaf- und Ziegenherde erfolgt. Ulrike Hasenmaier-Reimer ist anerkannte Ausbilderin und Richterin der Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland (ABCD) e.V. und stellt ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von Hütehunden auf Ihrem Schafbetrieb vor. Bei Vortrag und Diskussion werden theoretische Grundlagen zum Einsatz und zur Ausbildung von Hütehunden vermittelt, bei der anschließenden Vorführung auf dem Betrieb mit Hunden die Umsetzung in der Praxis gezeigt. Am 1.5. bietet die ABCD ein Praxisseminar an, an dem erste Trainings mit dem eigenen Hund absolviert werden können. (Seminar am 1.5. ist ausgebucht) Veranstalter: Bioland LV BW zusammen mit ABCD e.V., Teilnahmebeitrag 0,- € zzgl. Verpflegung

    Zum Download: Bioland Veranstaltungshinweis_Hütehunde_2014_04_30
    Ort: Gasthof Kocherbähnle, Schönberger Str. 8, 74405 Gaildorf-Unterrot
    Kontakt: Bioland LV BW, Ruth Weickum, Tel.: 0711-550939-0, Fax: 0711-550939-50, info-bw@bioland.de

    Anfrage

  • 01.05.2014 | 13:00 Uhr

    Kleines Hoffest Mathislehof

    79856 Hinterzarten

    fair tradeKaffee & BIOKuchen, Gulasch, Dinkel, Salate & Getränke alles BIO! Außerdem Hofführungen, PonyReiten, ...<br>Der Hofladen ist von 13 bis 18 Uhr zum Einkauf geöffnet! Produkte aus eigener Bioland und demeter- Erzeugung.

    Zum Download: Kleines Hoffest_Flyer 2014
    Ort: Hofladen Mathislehof GbR, Oberzartener Weg 2, 79856 Hinterzarten
    Kontakt: Wälder GbR, Mathislehof, Oberzartener Weg 2, D 79856 Hinterzarten, Tel.: 07652-982582, Fax: 07652-919259, WEB: www.waelder-gbr.de, waelder-mathislehof@web.de, Tel. 07652/982582

    Anfrage

  • 03.05.2014 | 12:00 Uhr

    Der Bio-Grünlandtag: der Gemeinen Rispe zu Leibe rücken

    88145 Hergatz

    Dem Standort angepasste Erträge zu erzielen und den Wiederkäuern hochwertiges Grundfutter aus dem Grünland bereit zu stellen, sind wichtige Ziele einer ökologischen Grünlandbewirtschaftung. In den vergangenen Jahren haben viele Grünlandbestände teilweise massiv gelitten. Wetterkapriolen, Mäuseplagen, eine teilweise zu intensive Nutzung sowie zunehmender Bodendruck verursachen massive Grasnarbenschäden. Diese Schäden sind idealer Nährboden für die Gemeine Rispe. Sie füllt die entstandenen Lücken sehr schnell, ist jedoch ab der zweiten Nutzung wenig ertragreich und besonders bei Trockenheit kommt es zu starken Ertragseinbußen. Der Bio Grünlandtag geht im ersten Teil den Ursachen einer Grasnarbenverschlechterung auf den Grund und zeigt mit welchen Strategien entgegengewirkt werden kann. Im zweiten Teil, stellen wir Maschinen vor, mit denen Schäden am Grünland repariert werden können

    Zum Download: Einladung Grünlandtag Allgäu 2014
    Ort: Bioland Betrieb Michael Zeh, Engelitz 9, 88145 Hergatz
    Kontakt: Bioland LV Bayern Claudia Eberl Tel. 0821/34680177 Fax 0821/34680135, claudia.eberl@bioland.de

    Anfrage