Der Landesverband Baden-Württemberg

1971 haben sich in Baden-Württemberg organisch-biologisch wirtschaftende Bauern und Gärtner zu dem Verein "Bio-Gemüse" zusammengeschlossen. Mittlerweile ist daraus der größte deutsche ökologische Anbauverband geworden. Der Landesverband setzt sich mit einem ehrenamtlich arbeitenden Landesvorstand und einem Mitarbeiterteam für ein gesundes und stabiles Wachstum des organisch-biologischen Landbaus im Südwesten ein. Dazu vertritt die Geschäftsstelle in Esslingen die Interessen ihrer Mitglieder in der Politik und fördert die Vermarktung für Bioprodukte. Außerdem berät sie ihre Mitglieder in allen Fragen zum Anbau, zur Tierhaltung und Vermarktung und unterstützt sie bei der Umsetzung einer zeitgemäßen Öffentlichkeitsarbeit.

Nachrichten

  • 04.09.2017

    Das bunte Herbst-Winter-Seminarprogramm ist da

    Das Winterhalbjahr wird bunt, so viel ist sicher. Denn das neue Bioland-Seminarprogramm hält jede Menge spannende Themen und interessante Fortbildungen bereit. Ob Tierfütterung, Naturschutz oder Fruchtfolgeplanung, ob...

  • 16.08.2017Esslingen

    Von der Weide bis ins Glas

    Das Interesse an Bio und an der Haltung von Bio-Kühen steigt: Zuletzt wurde 2016 in Deutschland rund zehn Prozent mehr Bio-Milch verkauft als im Vorjahr. Der Kunde bekommt aber oft nur die letzten Schritte vom...

  • 24.07.2017Esslingen

    Bioland Baden-Württemberg begrüßt mit Familie Oelkrug den 1500. Mitgliedsbetrieb in seinen Reihen

    Bio boomt – der seit über 15 Jahren zweistellig wachsende Biomarkt verdeutlicht, dass die Nachfrage nach Öko-Lebensmitteln ungebrochen ist. Die Situation der heimischen Landwirtschaft bietet ausreichend Potenzial, um...

Nächste Veranstaltungen:

  • 19.09.2017 | 10:00 Uhr bis 20.09.2017 | 16:00 Uhr

    Solidarisch in die Zukunft

    91189 Rohr

    Die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) ist ein Zusammenschluss aus Verbrauchern und Landwirten. Sie ist eine interessante Möglichkeit, den Betrieb und die Vermarktung neu zu organisieren. Erfolgreiche Bio-Betriebe berichten von ihren Konzepten und ihrem Weg in die Solawi. Das Seminar richtet sich an ökologisch und konventionell wirtschaftende Landwirte und interessierte Mitarbeiter Landwirtschaftlicher Betriebe, die überlegen nach diesem Modell zu wirtschaften. Anmeldung bitte bis 21.08. beim Bioland Landesverband Bayern e. V. per E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de oder Fax: 0821 34680-135

    Zum Download: Betriebsentwicklungsseminar_Solawi_final
    Ort: Wichtelhof, Frau Sabine Schwab-Hirschmann, Wildenbergen 8a, 91189 Rohr
    Kontakt: Bioland Landesverband Bayern Claudia Eberl Tel. 0821 34680-0, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 19.09.2017 | 09:30 Uhr bis 19.09.2017 | 17:15 Uhr

    Bio-Backwaren kompetent verkaufen - Tagesworkshop

    71576 Burgstetten

    Tagesworkshop für Bäckereien, Hofbäckereien und Direktvermarktung: Kompetenz und Erfahrung sind wesentliche Erfolgsfaktoren zur Profilierung im Bio-Markt der Zukunft und die Grundlage für Ihre qualifizierte Kundenansprache und -beratung. Denn wer überzeugend Biobackwaren vermarkten möchte, muss auf Verbraucheranfragen Antworten geben und Wissen über das Besondere der Produkte vermitteln. Auf dem Breitwiesenhof in Burgstetten können Sie die besondere Qualität der ökologischen Erzeugung und Verarbeitung vor Ort erleben, die Sie im Anschluss auch theoretisch aufarbeiten. Einen Blick über den Tellerrand bekommen Sie bei einem Einblick in die vielfältigen Label auf Lebensmitteln. In abwechslungsreichen Praxisübungen werden die eigenen Erfahrungen und neu erworbenen Kenntnisse in der Gruppe aufbereitet und erprobt. Der Workshop ist besonders geeignet für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Biobackwarenverkauf tätig sind. Die Anmeldefrist endet am 4. September.

    Zum Download: Workshop_Biobackwaren_kompetent_verkaufen
    Ort: Breitwiesenhof, In den Breitwiesen 1, 71576 Burgstetten
    Kontakt: Marion Röther, Tel. +49 6322 98970-235, Fax +49 6322 98970-1, seminare@fibl.org

    Anfrage

  • 20.09.2017 | 13:30 Uhr bis 20.09.2017 | 17:30 Uhr

    Bodenbearbeitungstag mit Kleegrasumbruch

    72275 Alpirsbach-Römlinsdorf

    Jede Menge Landwirtschaftliches Gerät und viel PS gibt es am 20. September 2017 um 13.30 Uhr beim Bodenbearbeitungstag in Alpirsbach zu sehen. Alles dreht sich um das Thema Stoppelbearbeitung und Kleegrasumbruch im ökologischen Landbau.<br><br>Auf dem Acker des Biolandbetriebes Eberhardt werden unter anderem Maschinen der Firmen Kerner, EuM, Treffler, HEKO, Mezger Landtechnik, Stoppelhobel, Einböck, Geohobel, uvm. zu sehen sein.<br><br>Zu Beginn stellen die Hersteller ihre Geräte und deren Besonderheiten kurz vor. Anschließend können die TeilnehmerInnen die Maschinen im Einsatz auf dem Feld verfolgen und sich selbst ein Bild der Arbeitsqualität auf der Getreidestoppel machen. Die bearbeiteten Flächen werden danach gemeinsam mit den Biolandberatern Jonathan Kern und Andreas Gruel hinsichtlich Bearbeitungstiefe und Bodenstruktur ausgewertet.

    Zum Download: 2017_09_20_Bodenbearbeitungstag JK
    Ort: Bioland-Hof Martin Eberhardt, Sonnestr. 41, 72275 Alpirsbach-Römlinsdorf
    Kontakt: Bioland Landesverband Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/550939-50, email: info-bw@bioland.de