Der Landesverband Baden-Württemberg

1971 haben sich in Baden-Württemberg organisch-biologisch wirtschaftende Bauern und Gärtner zu dem Verein "Bio-Gemüse" zusammengeschlossen. Mittlerweile ist daraus der größte deutsche ökologische Anbauverband geworden. Der Landesverband setzt sich mit seinem Landesvorstand und seinem Mitarbeiterteam für ein gesundes und stabiles Wachstum des organisch-biologischen Landbaus im Südwesten ein. Dazu vertritt die Geschäftsstelle in Esslingen die Interessen ihrer Mitglieder in der Politik und fördert die Vermarktung für Bioprodukte. Außerdem berät sie ihre Mitglieder in allen Fragen zum Anbau, zur Tierhaltung und Vermarktung und unterstützt sie mit Öffentlichkeitsarbeit.

Nachrichten

  • 26.02.2015Mainz/Freiburg
    Bei der Zertifikatsübergabe v.l.n.r: Michael Barz, Küchenleiter Priesterseminar, Dr. Christian Eichert, Geschäftsführer Bioland LV Baden-Württemberg, Regens Christian Heß, Leiter des Priesterseminars und Eva-Maria Hackenberg, Bioland e.V. - Produkt und Ma

    Die Schöpfung ist ein Genuss

    Landwirtschaftliche Erzeugung nach den Bioland-Richtlinien bedeutet sorgsam und verantwortungsvoll mit Umwelt, Mensch und Tier umzugehen. Deshalb hat sich das Priesterseminar der Erzdiözese Freiburg, das Collegium...

  • 16.02.2015Esslingen

    Bioland-Metzgerei Grießhaber für Spitzenqualität ihrer Wurstwaren prämiert

    Im Rahmen der vom Bioland-Verband ausgerichteten bundesweiten Qualitätsprüfung für Bioland-Wurstwaren an der Kulmbacher Fleischermeisterschule schnitten die Fleisch- und Wurstwaren der Metzgerei Grießhaber...

  • 29.01.2015Esslingen/Bad Boll

    Bauernhofpädagogen erhalten Zertifikat

    20 neue Bauernhofpädagoginnen und Bauernhofpädagogen erhielten auf der Wintertagung des Bioland Landesverbandes Baden-Württemberg in Bad Boll ihr Zertifikat. Sie alle hatten im vergangenen Jahr die von Bioland...

Nächste Veranstaltungen:

  • 27.02.2015 | 13:30 Uhr

    Ackerbau im ökologischen Landbau

    88630 Aach-Linz bei Pfullendorf

    Zunächst gibt uns Erhard Gapp vom Beratungsdienst Ökologischer Landbau Ulm Empfehlungen zur Sortenwahl. Danach informiert Dr. Berthold Heyden vom Keyserlingk-Institut Salem über regionale Getreidezüchtungen am Bodensee in Zusammenarbeit mit Landwirten. Abschließend erhalten wir einen Überblick über Ökozüchtungsaktivitäten in Deutschland: Werner Vogt-Kaute, Naturland Berater und Ökozüchter Wartmannsroth berichten von eigenen Züchtungen bei Ackerbohnen und Erbsen.

    Zum Download: ko SIG 2015 Programm
    Ort: Landgasthof Adler, Bergstraße 17, 88630 Aach-Linz bei Pfullendorf
    Kontakt: Bioland Landesverband Baden-Württemberg Tel. 0711/550939-0,

  • 27.02.2015 | 09:30 Uhr

    Ackerbautag "Kein Mist"

    89180 Berghülen-Treffensbuch

    Bei diesem Seminar gibt es Vorträge zu verschiedenen Themen des ökologischen Ackerbaus. Diesmal geht es um das Thema „Kein Mist“ und um Dünge-Möglichkeiten von Ackerbaubetrieben, die nicht über tierische Düngemittel verfügen. Dabei werden neueste Erkenntnisse zu Kompostierung und Nährstoffkreisläufen vorgestellt. Praktiker berichten aus ihrem jahrelangen Erfahrungsschatz. Anmeldung bitte bis 25. Februar 2015 beim Bioland LV BW Geschäftsstelle Esslingen, Tel.-Nr. 0711-550 939 0 oder Fax 0711-550939 50, E-Mail: info-bw@bioland.de

    Zum Download: Prata Einladung Treffensbucher Ackerbautag 2015
    Ort: Dorfhaus Treffensbuch, Dorfhaus, 89180 Berghülen-Treffensbuch
    Kontakt: Bioland LV BW Tel.: 0711-550939-40 Fax: 0711-550939-50, ruth.weickum@bioland.de

    Anfrage

  • 01.03.2015 | 10:30 Uhr

    "Der Bauer und sein Prinz" mit Sektempfang , kleinem Biobrunch und Diskussion

    78532 Tuttlingen

    Kinomatinee im Scala- Kino Tuttlingen. Sonntag, den 01.März 2015 ab 10:30 Uhr, Die Bioland-Betriebe Ziegenhof Hohenkarpfen, Antonihof, Gärtnerei- Naturkost Breite Wies und das Scala- Kino Tuttlingen präsentieren " Der Bauer und sein Prinz" mit Sektempfang , kleinem Biobrunch und Diskussion. Reservierung erwünscht.

    Zum Download: Flyer-Sonntagsmatinee
    Ort: Scala- Kino Tuttlingen, In Wöhrden 1, 78532 Tuttlingen
    Kontakt: Ziegenhof Hohenkarpfen, Tel.: 07424/9313373, Fax: 07424/9313373 , E-mail: info@ziegenhof-hohenkarpfen.de, info@ziegenhof-hohenkarpfen.de

    Anfrage