bioland-Fachmagazin

Das bioland-Fachmagazin ist die führende Fachzeitschrift für den ökologischen Landbau.
Neben einem politischen Schwerpunkt bringt das bioland-Fachmagazin monatlich fundierte Fachinformationen aus der ökologischen Tierhaltung, aus dem biologischen Acker- und Pflanzenbau, aus Betriebswirtschaft und Vermarktung. Unsere Leser sind Landwirte, Verarbeiter und Vermarkter ökologischer Lebensmittel, Öko-Berater, Wissenschaftler und Studenten.

Das bioland-Fachmagazin erscheint 12-mal im Jahr jeweils zum Monatsanfang. Das normale Abonnement bekommen Sie für 52 Euro. Ein Probeabo mit drei Ausgaben erhalten Sie für 10 Euro, ein Studentenabo für 29 Euro.

                                                  * * *

Zum Online-Bestellformular

 

 

INHALT – Ausgabe 06/2016

Politik

  • Landwirtschaft muss Klima schützen Das Pariser Klimaschutzabkommen ist der Beginn umfassender Anstrengungen für den Klimaschutz. Denn es bleibt eine gewaltige Kluft zwischen den ehrgeizigen Klimazielen auf dem Papier und den konkreten Maßnahmen, um das Ziel zu erreichen.

  • Aus dem BÖLW

Pflanzenbau & Technik

  • Klee ist ein Politikum Künftig sollen im Biolandbau nur noch Rotklee und Deutsches Weidelgras verwendet werden, die ökologisch vermehrt wurden. Deshalb braucht es mehr Sorten, die gesund und ertragsstark sind – und Landwirte, die sie vermehren.

  • Richtig düngen im Bio-Ackerbau Wenn das Kleegras gut ernährt ist, profitiert die gesamte Fruchtfolge.

  • Wilde Kräuter für die Landeshauptstadt In der Kräutergärtnerei Thees am Niederrhein wächst eine Menge Unkraut. Kunden, Betreiber und die Vielfalt profitieren davon.

  • Meldungen zu Kupfer

Tierhaltung

  • Mehr Weide, länger fit Eine Untersuchung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ergab: Kühe, die viel Futter von der Weide beziehen, bleiben dem Betrieb länger erhalten.

  • Schweine: Erbsen und Bohnen in die Ration Wer seine Schweine mit eigenen Futterleguminosen wie Erbsen und Ackerbohnen füttern will, kommt um eine Untersuchung der Eiweißgehalte und -qualitäten nicht herum.

  • Schweine: Herausfordernder Markt Aus der Sitzung des Bioland-Bundesfachausschusses Schwein

Blickpunkt: Die Eiweißversorgung sichern

  • Zwei Wege der Sojabohne Wenn die Sojabohne das Feld verlässt, gelangt sie auf verschiedenen Wegen in die Ställe. Ein Selbstversorger und Vertragsanbauer zeigen, wie das geht.

  • Interview: „Es muss eine gute Grundversorgung geschaffen werden“ Rudolf Joost-Meyer zu Bakum erläutert wo derzeit der Engpass bei der Eiweißversorgung der deutschen Bio-Tierhaltung liegt, welche Vorgaben sich ändern müssen und was Betriebe selbst tun können.

  • Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne 75 Demobetriebe zeigen, wie es geht

  • Konzentriertes Eiweiß aus dem Blatt Um das Eiweiß von Luzerne und von Kleearten effektiver zu nutzen, konzentriert es ein Verfahren. Ein Beitrag zur 100-Prozent-Bio-Fütterung.

  • Qualitätssicherung: Eiweißfuttermittel Wie Bioland das regelt

Markt und Management

  • Mehr Plan bei der Liquidität  Interview mit dem unabhängigen Finanzberater Dirk Werner

  • Trockenobst am laufenden Band Die Manufaktur Brög produziert Bio-Apfelchips vom Bodensee. Nur Bioland-Beeren fehlen noch.

  • Meldungen

Bioland aktiv

  • Aktuelles aus den Regionen

  • Gewinnspiel