12.04.2017

Erster regionaler Bioland-Spargel ist auf dem Markt

Spargel in Bioland-Qualität schmeckt besser und wächst vor der Haustür
Kalorienarm: Spargel besteht zu 90 Prozent aus Wasser (Foto: imago)

Knackfrisch, natürlich und voller Geschmack: so muss ein guter Spargel sein. Bioland stellt die hohe Qualität seines Spargels durch strenge Richtlinien und regionale Vermarktung sicher. Das Stangengemüse wird ohne chemisch-synthetische Pestizide und synthetische Stickstoffdünger angebaut. Es wächst in Reihen mit einem Abstand von bis zu zweieinhalb Meter, was den Bauern die mechanische Unkrautbekämpfung erleichtert. Zudem schützen die Bioland-Bauern die empfindlichen Jungpflanzen mit Kulturschutznetzen vor der Spargelfliege und fördern deren natürliche Feinde, wie zum Beispiel Spinnen, um die Ernte vor Fraßbefall zu schützen. Mit reifem Kompost und Mist gleicht der Spargelbauer den Nährstoffverlust im Boden aus. Diese Art der Düngung ist naturgerecht und verleiht dem Spargel einen besonders feinen Geschmack.

Wo es Bioland-Spargel in Ihrer Nähe gibt, sehen Sie in der Übersicht der Bioland-Spargelanbieter 2017 (150 kB).

Erfahren Sie mehr über Bioland-Spargel auf unserer Seite "Wissenswertes" und im Podcast.

Bioland – Bundesverband
Kaiserstr. 18, 55116 Mainz

Gerald Wehde - Pressestelle

Tel. 06131 2397920
Fax 06131 2397927
E-Mail: presse(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht