Ihr Suchergebnis

3 Treffer:

Fruchtfolge

So nennt man die Abfolge der Pflanzen, die auf ein und demselben Feld hintereinander angebaut werden. Zum Beispiel werden in einem Jahr Blattfrüchte, wie Rüben und im darauffolgenden Jahr Halmfrüchte, wie Getreide, angebaut. Würde man jedes Jahr die gleiche Frucht aussäen, käme es zu sogenannten Fruchtfolgeschäden wie eine starke Vermehrung von Krankheitserregern und Schädlingen. Durch ausgeklügelte Fruchtfolgen werden die Nährstoffe im Boden gut ausgenutzt, Unkraut unterdrückt und Schädlinge an einer Massenvermehrung gehindert.

  • 1.

    Mit Schwebfliege, Regenwurm und Co.

    Ja, es ist möglich, Pflanzen anzubauen und damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen, ohne die Landschaft mit Gift zu traktieren. Es erfordert allerdings mehr Arbeit – und die Bereitschaft, sich auf...

  • 2.

    Comeback des Alleskönners

    Die Geschichte von Hülsenfrüchten ist eine tragische. Der Anbau von Erbse, Bohne, Linse und Co. könnte viele Probleme unserer Zeit lösen: Klimawandel, Umweltverschmutzung, Lebensmittelknappheit....

  • 3.

    Fünf Fragen an einen deutschen Soja-Anbauer

    Der Biobauer Josef Niedermaier baut im bayerischen Friedberg Hülsenfrüchte an – unter anderem Soja. Im Interview verrät er, welchen Nutzen das mit sich bringt. Für ihn, aber auch für die Verbraucher....