Ihr Suchergebnis

7 Ergebnisse:

  • 1.

    Der Piepton-Zähler

    Michael Tetzlaff macht sich startklar zum Lauschangriff im Acker. Immer wenn es piept, macht der Ornithologe einen Kringel. Und jeder Kringel ist ein kleiner Hoffnungsschimmer. Michael Tetzlaff zählt...  
  • 2.

    Die Lerchen haben Hunger

    Was ist ein Distelfink ohne Disteln? Ein trauriger Vogel. Aber Bauern und Gärtner mögen seine Leibspeise gar nicht. Deshalb versprühen viele Pestizide. Dem Fink geht es dann wie der Lerche und 80...  
  • 3.

    "Geranien sind für die Natur absolut nutzlos"

    Nur ein Balkon, keine Ahnung vom Gärtnern und wenig Zeit noch dazu? Kein Problem, sagt Naturgartenexperte Reinhardt Witt. Mit Wildpflanzen klappt’s bestimmt. Das ist nicht nur einfach, sondern auch...  
  • 4.

    Wenn Leistung krank macht

    Jeden Monat stirbt laut der Welternährungsorganisation FAO weltweit eine Nutztierrase aus. Den Platz nehmen Hochleistungsrassen ein. Diese sind zwar effizient, aber häufig krank. 74 einheimische...  
  • 5.

    "Wir sind kein Zoo"

    Gerhard Vogel hält seltene Kühe, die rund 1000 Liter weniger Milch geben. Warum macht der Schwabe das? Wenn Gerhard Vogel ein langgezogenes "Haaallo" ruft, dann kommt ihm ein ebenso langes...  
  • 6.

    "Gegen das Aussterben hilft nur Aufessen"

    Sie geben deutlich weniger Milch, setzen langsamer Fleisch an und legen nur halb so viele Eier. Trotzdem sagt Antje Feldmann: Wir müssen diese Rassen erhalten. Im Interview erklärt die...  
  • 7.

    Das Gift auf dem Acker

    Schlagzeilen wie "Glyphosat im Urin" oder "Gift auf Tafeltrauben" schrecken immer wieder die Verbraucher auf. 35.000 Tonnen Gift werden auf Deutschlands Äckern jährlich versprüht - gesund kann das...