O

Ochse

Ein Ochse ist ein kastriertes männliches Rind. Das unkastrierte männliche Rind nennt man Bulle.

Ölpflanzen

So nennt man Pflanzen, aus denen Öl gewonnen wird. Man unterscheidet dabei zwischen Ölsaaten und Ölfrüchten. Bei Ölsaaten wird das Öl aus den Samen gewonnen, etwa bei Sonnenblumenkernen, Raps, Senf und Leinsamen. Bei Ölfrüchten wird die Frucht selbst ausgepresst, um Öl zu gewinnen, das ist bei Oliven und Palmen der Fall.

Organischer Dünger

Diese Form des Düngers besteht aus organischen Substanzen, also zum Beispiel aus Tierausscheidungen. In fester Form ist das Stallmist, in flüssiger Form Gülle oder Jauche. Auch pflanzliche Stoffe wie Pressrückstände oder Leguminosenschrote zählen zum organischen Dünger. Man kann auch Gründünger und Erntereste zu den organischen Düngern zählen. Ebenso fallen Reststoffe tierischen Ursprungs wie Horn-, Federn-, Knochen- und Blutmehl unter diesen Begriff. Die Bioland-Richtlinien erlauben ihren Bauern nicht alle Stoffe. Klärschlamm ist grundsätzlich bei Bio-Bauern verboten, das schreibt die EG-Öko-Verordnung vor.
Grundsätzlich dient Dünger dazu, die Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen. Beim organischen Düngen sind diese Nährstoffe der Pflanze allerdings nicht sofort zugänglich, sie müssen erst von Mikroorganismen aufgeschlossen werden Erst dann kann die Pflanze die Nährstoffe aufnehmen.