F

Färse

Eine Färse ist ein geschlechtsreifes weibliches Rind, das noch kein Kalb bekommen hat. Nach der ersten Abkalbung wird das Rind dann Kuh genannt.

Fruchtfolge

So nennt man die Abfolge der Pflanzen, die auf ein und demselben Feld hintereinander angebaut werden. Zum Beispiel werden in einem Jahr Blattfrüchte, wie Rüben und im darauffolgenden Jahr Halmfrüchte, wie Getreide, angebaut. Würde man jedes Jahr die gleiche Frucht aussäen, käme es zu sogenannten Fruchtfolgeschäden wie eine starke Vermehrung von Krankheitserregern und Schädlingen. Durch ausgeklügelte Fruchtfolgen werden die Nährstoffe im Boden gut ausgenutzt, Unkraut unterdrückt und Schädlinge an einer Massenvermehrung gehindert.

Functional Food

Das ist der Begriff für Lebensmittel, denen ein Zusatznutzen für Schönheit oder Gesundheit zugesprochen wird. Beispielsweise sind solche Produkte zusätzlich mit Vitaminen, Aromen oder im speziellen Fall von Milchprodukten wie Joghurts mit Milchsäurebakterien angereichert. Der Nutzen solcher Produkte ist allerdings umstritten und wissenschaftlich nicht erwiesen.

Fungizide

So nennt man natürliche oder synthetisch hergestellte Substanzen, die die Pflanzen vor Pilzbefall schützen sollen oder bereits auf Pflanzen angesiedelte Pilze abtöten oder reduzieren sollen. Demnach gibt es Fungizide, die vorbeugend eingesetzt werden und solche, die erst bei Pilzbefall ausgespritzt werden. Ferner gibt es Wirkstoffe, die nur äußerlich auf der Pflanze wirken und andere, die über die Blätter, Wurzeln oder Samen aufgenommen werden und von dort in der Pflanze verteilt werden. Im ökologischen Landbau ist es verboten, Pilze und andere Schädlinge mit chemisch-synthetischen Mitteln zu bekämpfen. Im Bioanbau werden Fungizide auf Basis von Mineralien wie Kupfer und Schwefel oder pflanzlichen Stoffen wie Lecithin eingesetzt. Fungizide werden aber nicht nur in der Landwirtschaft angewendet, sondern auch gegen andere Schadpilze auf Holz, Textilien, Lebensmitteln und in der Medizin angewendet.