22.11.2017 Herbstein/Fulda

Bioland Regionalgruppe Vogelsberg stellt sich neu auf

Ehrung ehrenamtliches Engagement für den ökologischen Landbau

Der neu gewählte Gruppensprecher Heinrich Noll (2. von rechts) gratuliert Otto Lips, der für sein langjähriges Engagement geehrt wurde. v.l.n.r: Lars Kümmel, Walter Lang, Heinrich Noll, Otto Lips, Quelle: Bioland
Letzte Woche traf sich die Bioland Regionalgruppe Vogelsberg zu ihrem alljährlichen Herbsttreffen und wählte Otto Lips aus Stockhausen als Bundesdelegierter und Heinrich Noll aus Schwalmtal zum Gruppensprecher der Regionalgruppe. Als Nolls Vertreter wurde Walter Lang wieder gewählt, als stellvertretender Delegierter erstmalig Lars Kümmel.

Der Geschäftsführer des hessischen Bioland Landesverbandes Gregor Koschate gratulierte und dankte besonders Otto Lips für seine fast zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Gruppensprecher und Bundesdelegierter. „Ich möchte Otto Lips meinen Dank aussprechen, denn er ist seit vielen Jahren mit vollem Einsatz dabei und trägt mit seinem großen ehrenamtlichen Engagement zum Erfolg des Verbandes bei. Mitglieder wie Otto Lips stellen die Grundlage des Bioland-Verbandes dar, denn nur durch ihre Arbeit und ihr Vorbild konnte der Biolandbau so erfolgreich werden und zu dem, was er heute ist – eine ökologische und ökonomische Alternative zur konventionellen Landwirtschaft“, so Gregor Koschate.

Alle drei Jahre werden die Ämter bei den Bioland Regionalgruppen neu gewählt. Hier versammeln sich die in der jeweiligen Region ansässigen Mitglieder unter der Leitung des Gruppensprechers zum Erfahrungsaustausch und unternehmen gemeinsame Aktivitäten. In Hessen sind es neun Gruppen. Der Bioland-Verband ist basisdemokratisch organisiert, zweimal jährlich trifft sich die Bundesdelegiertenversammlung. In diesem „Verbandsparlament“, das immer in Fulda tagt, entscheiden rund 150 Delegierte aus den bundesweit jeweiligen Regionen – also Mitglieder wie Otto Lips aus dem Vogelsberg – über die Entwicklung des Verbandes.

Hintergrund Bioland-Verband

Bioland ist der bedeutendste Verband für den ökologischen Landbau in Deutschland. Über 7000 Landwirte, Imker und Winzer wirtschaften nach den Bioland-Richtlinien, auf der Bundesdelegiertenversammlung diskutiert und entwickelt werden. Dazu kommen mehr als 1000 Partner aus Herstellung und Handel, wie zum Beispiel Bäckereien, Molkereien, Metzgereien wie die BioFleisch Alsfeld und die Gastronomie. Ziel der täglichen Arbeit ist die nachhaltige Erzeugung hochwertiger und gesunder Lebensmittel. Die Bioland-Wertegemeinschaft wirtschaftet im Einklang mit der Natur, fördert die Artenvielfalt und betreibt aktiven Klima- und Umweltschutz. Somit sichern sie unsere Lebensgrundlagen und erhalten eine vielfältige Kulturlandschaft.

Bioland  Hessen e.V.
Sturmiusstraße 5, 36037 Fulda

Susanne Kagerbauer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gregor Koschate - Geschäftsführer

Tel. 0661 4804360
Fax 0661 48043620
E-Mail: info-hessen(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht