12.01.2018 Berlin

Bioland-Köstlichkeiten auf der Grünen Woche 2018 in der Brandenburg-Halle

Brandenburger Betriebe präsentieren sich am Bio-Gemeinschaftsstand

Der Bioland-Verband präsentiert sich auf der Internationalen Grünen Woche und lädt alle Besucher an den Bio-Gemeinschaftsstand der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau e.V. (FÖL) Berlin-Brandenburg in die Brandenburg-Halle 21 A ein. Hier werden als Messeneuheiten neue Bio-Produkte präsentiert wie das „Wilde Dinkel Pur“ vom BioBackHaus Leib oder die bewährte Heumilch der Gläsernen Molkerei. Bioland ist außerdem noch am Bioland-Gemeinschaftsstand in Halle 1.2b, Standnummer 204 und 223 zu finden.

„Unsere Bioland-Betriebe aus dem Umland von Berlin laden die Besucher zu persönlichen Gesprächen an den Stand ein. Sie zeigen, was das besondere und handwerkliche an der Herstellung und der Verarbeitung unserer Bioland-Produkte ist“, erklärt Heike Kruspe, Geschäftsführerin des Bioland Landesverbandes Ost. So präsentiert die Gläserne Molkerei aus Münchehofe im Spreewald, die in diesem Jahr erstmals zwei Stände auf der IGW (Halle 21a, Stand 138 und Halle 1.2b, Stand 227) hat, ihre wohlschmeckende Bioland-Heumilch und u.a. den Bioland-Hartkäse „Der Münchshofer“. Die Heumilch wird traditionell hergestellt und nicht homogenisiert, das heißt, durch die schonende Verarbeitung bleiben alle Inhaltsstoffe bestmöglich erhalten. Der hohe Omega-3-Fettgehalt macht die frische Heumilch besonders wertvoll, was sich an ihrem vollmundigen Geschmack zeigt. Das BioBackHaus bietet den Besuchern am Stand erstmalig ein Show-Backen an, bei dem das „Havelländer Stangerl“ gebacken wird, eine Snackstange mit Käse und leckerem Schinken vom Havelländer Apfelschwein. Das BioBackHaus ist traditionell auch auf dem Bioland-Gemeinschaftsstand vertreten. Für Hungrige bietet der Obst- und Gemüsehof Teltower Rübchen seine schon legendäre Teltower Rübchensuppe. Etwas Flüssiges zum Trinken bietet das 2014 gegründete Havelwasser / Birnengarten Ribbeck. Dessen gleichnamiges und leicht perlendes Getränk aus Birnensaft und Wein gibt es in weiß und rosé, bei den Zutaten achtet Inhaber Rafael Kugel auf eine regionale Herkunft.

Der Bio-Gemeinschaftstand in der Brandenburg-Halle wird von der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin Brandenburg e.V. (FÖL) gemeinsam mit den regionalen Anbauverbänden Bioland, Demeter, Naturland und Verbund Ökohöfe Nordost organisiert.

Weitere Mitglieder des Bioland Landesverbandes Ost sind am Bioland-Gemeinschaftsstand in der Bio-Halle 1.2b am Stand 204 zu finden: So bietet beispielsweise die Köller organic manufactory aus Templin ausgefallene Bio-Eis-Köstlichkeiten in höchster Qualität an. Der Bioland-Verband bietet hier an seinem Gemeinschaftsstand Besuchern Einblicke in den Biolandbau, leckere Bioland-Spezialitäten und alles Wissenswerte über Bioland-Milch. Von der Mitmachaktion „Gestalte unsere Landwirtschaft“ über Bioland-Bier, -Brot und -Brie bis hin zum Schülerprogramm „Happy mit Bioland-Milch“ reicht das vielfältige Angebot.

Bioland Ost e.V.
Gradestr. 92, 12347 Berlin

Susanne Kagerbauer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heike Kruspe - Geschäftsführerin

Tel. 030 530237 50
Fax 0354 763177
E-Mail: info-ost @ bioland.de 

Zurück zur Übersicht