02.02.2018 Mainz / Nürnberg

Biofach 2018: Bioland ackert für Artenvielfalt

Bioland-Gemeinschaftsfläche in Halle 7 / Bioland-Thema Artenvielfalt / cook + talk / Neues Bioland-Gastronomiekonzept / Regionale Produkte von 120 Partnern / Bioland-Restaurant / ÖTZ bei „Treffpunkt Bio von Anfang an“

Mit rund 120 Partnern präsentiert sich die Bioland-Gemeinschaft vom 14. bis zum 17. Februar auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel BIOFACH in Nürnberg. Mit einer bunten Standgestaltung unter dem Motto „Wir ackern für Artenvielfalt! #natürlichgehtsumsganze“ werden die gesellschaftlichen Leistungen der Bioland-Bauern herausgestellt. Erstmalig präsentiert Bioland sein Gastronomie-Konzept für die Bio-Zukunft außer Haus. Bioland ist außerdem mit einer Vielzahl von Beiträgen am umfangreichen Kongressprogramm beteiligt und richtet erneut den etablierten Treff für Profiköche „cook + talk“ aus.

Am Bioland-Gemeinschaftsstand in Halle 7 freuen sich die Bioland-Fachberater und 50 Bioland-Partnerunternehmen auf Ihren Besuch. Hier informiert Bioland zudem mit einer aktuellen Studie über die ökologische und soziale Vorteilhaftigkeit von heimischem Bio-Rübenzucker, der auch für die Verarbeitung von Bioland-Lebensmitteln immer größere Verwendung findet. Weitere 66 Bioland-Partner stellen sich und ihre Produkte in den Hallen 1, 6 und 7 vor. Ihr Angebot reicht von Käse- und Milchspezialitäten über Essig und Öle, Tee, Kräuter und Gewürze bis zu Wein und Bier. Eine Übersicht aller Bioland-Partner auf der Messe finden Sie hier.

Auf der Sonderschau „Treffpunkt Bio von Anfang an“ können Besucher sich schon im Eingangsfoyer der Messe über ökologische Züchtungsinitiativen informieren: unter anderem bei der Ökologischen Tierzucht gGmbH von Bioland und Demeter, der Kartoffelvielfalt GbR und dem Verein Saat:gut mit seinem Projekt Apfel:gut.

Treff für Profiköche und neues Gastronomiekonzept

Ein fester Bestandteil der BIOFACH ist der Treff für Profiköche „cook + talk“ in Halle 7, Stand 7-372, der von Bioland organisiert und betreut wird. Cook + talk ist das zentrale Event für den fachlichen Austausch über Bio im Außer-Haus-Markt. Mit Gastro-Experten werden Themen wie Hofgastronomie, Schulverpflegung, Bio in der Hotellerie und vieles mehr diskutiert. Zudem bietet Bioland Führungen zu gastronomierelevanten Ausstellern auf der Messe an, bei denen die Besucher die neuesten Bio-Produkte für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung kennenlernen. Anmeldung zur Messeführung „Gastronomie“: karolin.wolf(at)bioland.de. Das komplette Veranstaltungsprogramm von cook + talk finden Sie hier.

Am 16. Februar um 14 Uhr präsentiert Bioland am Stand 372 in Halle 7 sein neues Gastronomie-Konzept. Nach dänischem Muster hat Bioland ein privatrechtliches Modell entwickelt, das es Köchen ermöglicht, Bio stufenweise in die Gastronomie und Außer-Haus-Verpflegung einzuführen und entsprechend zu kennzeichnen. Das Konzept stellen Jan Plagge und Sonja Grundnig von Bioland gemeinsam mit Carmen Calverley vom dänischen Veterinär- und Lebensmittelamt vor.

Restaurant „Schmeck das Bioland!“

Wer eine Verschnaufpause vom Messeprogramm braucht, kann im „Schmeck das Bioland“-Restaurant niederlassen und Spezialitäten von Karsten Bessai genießen. Burger, Suppen, Wintersalate und Kuchen bereitet er ausschließlich aus Bioland-Produkten zu. Außerdem bietet das Catering-Unternehmen Vegetalis vegetarisches Essen an. Die Kaffeebar im Restaurant betreibt der Bioland-Partner Herbaria.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Bioland-Stand und bei den Bioland-Veranstaltungen. Eine Übersicht aller Bioland-Veranstaltungen finden Sie hier.

Gerne vermitteln wir Interviews mit unserem Präsidenten Jan Plagge. Anfragen bitte an Teresa Lukaschik: 0821 34680143.

Bioland – Bundesverband
Kaiserstr. 18, 55116 Mainz

Gerald Wehde - Pressesprecher

Tel. 06131 2397920
Fax 06131 2397927
E-Mail: gerald.wehde(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht