Rinderrippe mit Barbecusoße

Von Yvonne Jöhler notiert am 02.01.2017
Rinderrippe mit Barbecusoße an Kartoffel-Kürbis-Gratin (Foto: Yvonne Jöhler-Ruhland)

Neulich waren wir bei der Tante meines Mannes in Norddeutschland zu Besuch. Schon von draußen strömte uns ein leckerer Duft von gebratenem Fleisch und Gewürzen entgegen. Aber nicht nur der Duft war lecker, auch die Rinderrippe mit einer Barbecuesoße hat sehr gut geschmeckt. Zu dem Fleisch gab es einen Kartoffel-Kürbis-Gratin.

Rinderrippe mit Barbecusauce

Zutaten für 4 Personen

Für das Fleisch

  • 1,8 kg Rinderrippe mit Knochen

  • Salz und Pfeffer

  • 2 Zwiebeln

  • 1 EL Butterschmalz

  • 1 Prise Chiliflocken

  • 3 EL Ahornsirup

  • 400 ml Rinderbrühe

Für die Soße

  • 2 Zwiebeln (mittelgroß)

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1 Chilischote

  • 4 Fleischtomaten

  • 1 EL Sonnenblumenöl

  • 1 EL Tomatenmark

  • 6 EL brauner Zucker

  • 6 EL Honig

  • 1TL Paprikapulver

  • 1 TL Chilipulver

  • ½ TL Senfpulver

  • 3 EL Apfelessig

  • 3 TL Worchestershiresauce

  • Meersalz und Räuchersalz

Zubereitung

Fleisch

Die Beinscheiben abbrausen, trocken tupfen und die Sehne am Rand im Abstand von 3 cm einschneiden. Die Scheiben mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln schälen und grob würfeln.

In einem Schmortopf Butterschmalz erhitzen und die Scheiben darin rundherum anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Nun die Chiliflocken zugeben und mit dem Ahornsirup ablöschen. Die Zwiebeln zugeben und mit anbraten und mit etwas Brühe ablöschen, bis das Fleisch in der Brühe liegt, aber nicht von der Flüssigkeit bedeckt ist. Zugedeckt im Backofen bei 180 Grad ca. 2 Stunden schmoren lassen, bis sich das Fleisch leicht vom Knochen ablöst. Die Flüssigkeit immer mal wieder umrühren -  bei Bedarf Brühe hinzufügen.

Soße

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischoten abspülen, und ohne Kerne feinwürfeln. Fleischtomaten ohne den Strunkansatz grob würfeln.

In einem Topf das Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin anschwitzen, Tomatenmark zugeben und anbraten. Jetzt die Tomaten hinzufügen. Zucker und den Honig untermischen mit dem Paprika-, Chili- und Senfpulver würzen. Apfelessig und Worchestershiresauce zufügen und alles 15 Minuten köcheln lassen.

Anschließend pürieren und die Soße durch ein Sieb passieren. Mit Salz und Rauchsalz abschmecken.

Zu dem Fleisch passt besonders gut Kartoffel-Kürbis-Gratin.



Weiterlesen...