Palak Panir - Spinat mit indischem Frischkäse

Von Julia Romlewski notiert am 06.03.2017
Spinat nach indischer Art (Foto: Julia Romlewski)

Jetzt hat bald der Spinat wieder Saison. Meine Empfehlung: Spinat nach indischer Art mit selbstgemachtem Frischkäse und Cashewkernen. Das Käserezept habe ich auf der Seite geschmacksbefreier.de gefunden. Wir mussten das Rezept neulich noch mit Tiefkühlspinat ausprobieren, weil wir zu früh dran waren. Übrigens: Mit Mangold schmeckt das Gericht bestimmt auch gut.

Zubereitung:

Öl in einer großen Pfanne erhitzen und zuerst die Cashewkerne leicht anbraten. Beiseite stellen und in der Pfanne Zwiebeln und Kümmel anbraten und dann mit Chili, Kurkuma und Salz ordentlich würzen. Jetzt kommen Spinat und Käse ins Spiel. Spinat, Käse und Sahne zugeben und unterrühren. Das Ganze köchelt nun circa 15 Minuten vor sich hin. Gegen Ende haben wir noch mit viel Koriander, Garam Masala und Ingwer gewürzt. Den Spinat mit den Cashewkernen garnieren und am besten mit Reis servieren.

Panir selbst machen (Vorabend):

Milch aufkochen und dann Zitronensaft oder Branntweinessig dazugeben. Man nimmt pro Liter Milch etwa vier Löffel Saft oder Essig. Am besten eignet sich Zitronensaftkonzentrat. Wenn sich in der Milch Bröckchen bilden, die Milch von der Herdplatte nehmen. Die Masse durch ein feines Sieb gießen, etwas kaltes Wasser darüber gießen und in einem Tuch ordentlich ausdrücken. Dann über Nacht mit dem Tuch im Kühlschrank "reifen" lassen. Am nächsten Morgen sollte der Käse eine feste Konsistenz haben. Nun kann man ihn in Würfel schneiden.

Zutaten für den Spinat:

200 g Zwiebeln, fein geschnitten

350 g Spinat

50 ml Sahne

Cashewkerne nach Belieben für die Garnitur

4 EL Pflanzenöl

1 TL Kreuzkümmel

jeweils 1/2-1 TL Chili und Kurkuma (oder mehr)

Koriander nach Belieben

Garam Masala

frischer Ingewer, in Scheiben geschnitten

 

Zutaten für den Panir:

2 l Milch

6-8 EL Zitronensaft

 Leinentuch

große Schale



Weiterlesen...