Meinung

  • Kommentar 27.04.2016

    Kontrolle ist nicht alles

    Keine Frage - es ist wichtig, die Einhaltung der EU-Ökoverordnung und der Standards von Bioanbauverbänden wie Bioland oder Demeter streng zu kontrollieren. Kontrollen allein schützen die Biobranche allerdings nicht vor Betrugsfällen und Skandalen.

  • Kommentar 29.03.2016

    Genug geredet, Herr Minister!

  • Kommentar zu Antibiotika 10.03.2016

    Ohne Medikamente kein Tierschutz

    „Skandal“ und „Etikettenschwindel“ konnte man jüngst in der Presse lesen. Der Hintergrund: 35 von rund 1,6 Millionen Tieren auf Bioland-Höfen wurden 2015 mit Medikamenten aus einer Verbotsliste behandelt. Eine Liste, die sich Bioland nicht ohne Grund freiwillig auferlegt hat. Doch: Ist das ein Skandal?

  • Kommentar zum Klimaschutzabkommen 14.12.2015

    Motivation statt Zwang

    Der Klimavertrag in Paris ist ein wichtiger Schritt. Jetzt müssen die Regierungen zeigen, wie ernst sie ihre Ziele verfolgen. Dabei muss auch die Landwirtschaft stärker in den Fokus rücken.

  • Kommentar zur Pestizidabgabe 05.10.2015

    Eine Pestizid-Steuer allein reicht nicht

    Eine Pestizid-Steuer wird die Umweltprobleme durch Ackergifte nicht lösen, aber die Verursacher in die Verantwortung nehmen. Deshalb setzt sie ein wichtiges politisches Zeichen.

  • Kommentar 23.04.2015

    Verbieten Sie's doch einfach, Herr Minister

    Alle Agrarminister sagen zur Gentechnik igitt - nur nicht Schmidt. Der macht beim Verbot nicht mit.

  • Kommentar zur Internationalen Grünen Woche 16.01.2015

    Alles im grünen Bereich? Mitnichten!

    Zur Eröffnung der Internationalen Grünen Woche in Berlin zeigt sich die Landwirtschaft von ihrer besten Seite. Verbandsfunktionäre und Minister betonen, wie umweltverträglich die deutsche Landwirtschaft bereits wirtschaftet, Messebesucher tauchen in die heile Welt des Erlebnisbauernhofes ein. Doch das ist nichts als Verbrauchertäuschung.

  • Kommentar zur neuen EU-Öko-Verordnung 26.03.2014

    Pestizide? Wollen wir auch nicht!

    Gut gemeint, schlecht gemacht: Die EU-Kommission will die Wünsche der Verbraucher nach hochwertigen Bio-Lebensmitteln erfüllen und bewirkt mit ihren neuen Gesetzesvorschlägen das Gegenteil: Sie schaden Bio-Bauern und -Kunden.

  • Kommentar 11.12.2013

    Die scheinheiligen Versprechen der Regionalität

    Lebensmittel mit Aufschriften wie "aus unserer Region" versprechen vieles, halten aber kaum etwas: Transparenz, Klimaschutz, gute Arbeitsplätze auf dem Land - wer sicher gehen will, kauft bio.