Hüftsteak mit Zwiebel-Feigenkonfit und Spinat

Von Anna Pröbstle notiert am 08.02.2018
Hüftssteak kommt bei Gästen immer gut an, meint Bioland-Rezeptbloggerin Anna Pröbstle (Foto: Anna Pröbstle)

Auch wenn ich persönlich als Köchin lieber Gerichte aus Schmorstücken wie Braten oder leckere Gerichte aus dem Bräter wie Beinscheiben bevorzuge, kommen Steaks bei den Gästen immer gut an. Für die Hüftsteaks empfehle ich als Saucen neben dem süß-saueren Zwiebel-Feigenkonfits auch eine aus Frischkäse, den man leicht mit seinen eigenen Lieblingszutaten verfeinern kann.

Wenn man das Konfit sowie den Spinat bereits vorbereitet hat, reicht es, die Pfanne für die Steaks in aller Ruhe anzuschmeißen, wenn die Gäste bereits gekommen sind.

Zeitaufwand: 45 Minuten

Die Zutaten (für 5 Portionen):

Steaks:

750g Hüftsteaks (ggf. andere Steaks)

10 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Steakgewürz

5EL Butterschmalz

Zwiebel-Feigenkonfit:

60g Zucker

2 rote Zwiebeln

300ml Rosewein

Optional 1/2 Feige gewürfelt

Salz und Pfeffer

Beilage Spinat:

500g frischer Spinat

Muskat

50g Speck gewürfelt

1 El Butterschmalz

Salz und Pfeffer

Topping:

Frischkäse wie z.B. Kräuter-Olivenfrischkäse

Dill

frische Kräuter

Und so geht's:

Fleisch in Stücke schneiden. Mit Öl, Salz und Pfeffer sowie den Gewürzen marinieren, mindestens eine Stunde ziehen lassen. Währenddessen die anderen Bestandteile des Rezepts vorbereiten.

Butterschmalz erhitzen, Steaks auf jeder Seite vier Minuten braten. Nach der ersten Seite das Steak kurz ruhen lassen, damit es saftig bleibt. Für das Zwiebelkonfit die beiden Zwiebeln schälen und ganz klein würfeln. Den Zucker in einer kleinen Pfanne erhitzen und leicht karamellisieren. Bevor er anfängt dunkel zu werden, die Zwiebel hinzugeben und diese leicht glasieren. Das Gemenge mit Roséwein abschrecken und ca. 35 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und öfters umrühren. Nach Belieben Salz und Pfeffer hinzugeben und mit gewürfelter Feige verfeinern.

Den Spinat von den Stielen entfernen, waschen und mit etwas Wasser ca. 15 iMinuten in Dampf garen. Muskatnuss, Pfeffer und Salz hinzugeben. In einer kleinen Pfanne die kleinen Speckstreifen in Butterschmalz leicht anbraten, anschließend den Spinat in die Pfanne geben und vermengen.

Zum Gericht empfehle ich Frischkäse mit Kräutern und Oliven.



Weiterlesen...